AA

Wiener Weltrekordler

Österreich hat einen neuen Rekord: Der Wiener Martin Loicht stellte den Langstrecken-Weltrekord für E-Motorräder auf.

Österreich hat einen neuen Weltrekord: Der Wiener Martin Loicht hat unlängst mit einem Motorrad des TGM namens “Hermes” am Militärflughafen Langenlebarn die Bestmarke über Langstrecken aufgestellt, hieß es in einer Aussendung. Das Gefährt erreichte kurzfristig eine Geschwindigkeit von über 140 km/h.

Zehn Kilometer lang flitzte die “Hermes” mit 98,5 km/h über die Strecke. Der Weltrekord ist noch nicht offiziell, da die Marke nach einer einmonatigen Einspruchsfrist erst durch die Dachorganisation FIM bestätigt werden muss.

Der Weltrekord war der Höhepunkt einer dreijährigen Entwicklungsarbeit am TGM. Insgesamt wurden 270.000 Schilling in die “Hermes” gesteckt. “Wenn man die tausenden Arbeitsstunden, die ehrenamtlich geleistet wurden und die Kosten für Laboratorien, Prüfstände und Werkstätten miteinbezogen hätte, käme man mühelos auf drei Millionen Schilling”, so Projektleiter Christian Reichenwallner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Wiener Weltrekordler
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.