Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener ÖVP wird Rot-Pink nicht wählen

Die Wiener ÖVP wird die neue rot-pinke Stadtregierung bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats kommende Woche nicht wählen. Ein entsprechender Beschluss wurde am Freitagabend in der türkisen Klubvollversammlung gefasst, teilte die Partei anschließend mit. Die SPÖ-NEOS-Koalition habe keine Vorschusslorbeeren verdient, befand der neue ÖVP-Klubobmann Markus Wölbitsch.

"Es ist eine linke Koalition der gebrochenen Versprechen. Daher wird die neue Volkspartei Wien diese rote Regierung nicht mitwählen. Enttäuscht sind wir vor allem von den Neos: Genosse (Christoph, Anm.) Wiederkehr hat zentrale NEOS-Wahlversprechen gebrochen und sich über den Tisch ziehen lassen", kritisierte Wölbitsch: "Wo bleiben die Tourismuszonen, wo die Stärkung der Wiener Wirtschaft, wo die notwendigen Maßnahmen im Integrationsbereich? Daher wird auch Genosse Wiederkehr von uns keinen Vertrauensvorschuss bekommen."

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Wiener ÖVP wird Rot-Pink nicht wählen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen