Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Familie als Drogen-Clan in drei Bundesländern tätig

Einem Familienclan, der mit Drogen handelte, wurde das Handwerk gelegt
Einem Familienclan, der mit Drogen handelte, wurde das Handwerk gelegt ©APA/Barbara Gindl (Sujet)
Die Wiener Polizei konnte nach mehrwöchigen Ermittlungen einer dreiköpfigen Familie das Handwerk legen, die gemeinsam mit Suchtgift handelte. Die Eltern untersützten dabei das illegale Treiben ihrer 23-jährigen Tochter.


Eine 23-Jährige und ihre Eltern haben in Wien einen umfangreichen Drogenhandel als Familienbetrieb geführt. Seit 2017 sollen sie mehrere Kilogramm Marihuana, Ecstasy sowie Kokain an Zwischenhändler in mehrere Bundesländer verkauft haben.

Suchtmittelhandel als Familienbetrieb: Kiloweise Drogen verkauft

Die Ermittler schätzten den Straßenverkaufswert auf mehrere hunderttausend Euro. Die junge Frau, Vater und Mutter wurden am Montag festgenommen.

Durch Informationen aus der Szene und weitere Ermittlungen kamen die Polizisten der dreiköpfigen Familie auf die Spur. Sie sollen die Drogen an Zwischenhändler in Wien, Oberösterreich und Salzburg geliefert haben. Die 23-Jährige, die sich durch die Erlöse der Drogenverkäufe ein ausschweifendes Leben finanzierte, war federführend tätig. So führte sie selbst auch die Verkäufe und Verhandlungen mit den Abnehmern durch. Ihr 52-jähriger Vater und ihre 53-jährige Mutter werkten im Hintergrund.


Alle drei Österreicher wurden am Montag in Wien festgenommen, Mutter und Tochter an ihrem Arbeitsplatz. Sie befinden sich in Haft.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Polizei News
  • Wiener Familie als Drogen-Clan in drei Bundesländern tätig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen