Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Börse mit technischen Problemen - kein ATX errechenbar

Die Wiener Börse hat im frühen Handel wegen technischer Probleme keinen ATX-Stand feststellen können.

Bis wann das Problem gelöst sein wird, konnte ein Sprecher der Wiener Börse auf APA-Anfrage nicht sagen. Am Freitag hatte der ATX bei 1.815,25 Zählern geschlossen. Bisher wurden 1.254.262 (Vortag: 685.668) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Wie vor Börsenstart erwartet fielen die Umsätze am Wiener Markt schwach aus. Die Nachrichtenlage blieb dünn, die Mehrzahl der Schwergewichte zeigte sich geringfügig im positiven Terrain.

So verbesserten sich etwa die Aktien der OMV um 0,21 Prozent auf 19,25 Euro und die Titel des Verbund um 0,29 Prozent auf 34,50 Euro. Hier wurde eine neue Analyse von Goldman Sachs veröffentlicht.

Auf der Verliererseite fanden sich hingegen die Anteile der Telekom Austria, die um 2,42 Prozent tiefer bei 10,90 Euro notierten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Wiener Börse mit technischen Problemen - kein ATX errechenbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen