Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Polizei zog desolaten Kleinbus aus dem Verkehr

Das Fahrzeug war unter anderem extrem überladen.
Das Fahrzeug war unter anderem extrem überladen. ©LPD Wien
Am Montag kam es zu einer Schwerpunkt-Güterverkehr-Aktion in Wien. Insgesamt wurden bei der Kontrolle von 20 Fahrzeugen 113 Mängel-Anzeigen erstattet.
Bilder der Fahrzeuge

Am Montag führte die Wiener Polizei und die Wiener Landesfahrzeugprüfstelle eine Schwerpunktaktion im Wiener Stadtgebiet durch. Dabei kontrollierten Beamte rund 20 Fahrzeuge des Güterverkehrs. Dabei kam es zu einer Anzeige wegen Überladung, acht Vorführungen zur technischen Untersuchung wobei 113 Mängel-Anzeigen gelegt wurden und außerdem wurden fünf Kennzeichen vorläufig abgenommen.

Massive Mängel: Fahrzeug in Wien aus dem Verkehr gezogen

Ein Fahrzeug mit serbischen Kennzeichen wies besonders viele Mängel auf. Neben einem defekten Bremskraftregler war die Feststellbremse (Handbremse) nicht funktionsfähig, zwei Batterien befanden sich unbefestigt im Motorraum, der Reifendruck des rechten Vorderreifens war deutlich zu gering (unter einem Bar), das obere rechte Domlager war ausgeschlagen (Reifen kippt dadurch) und diverse Rahmenlängs- und Querträger waren durchgerostet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Polizei News
  • Wien: Polizei zog desolaten Kleinbus aus dem Verkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen