AA

Wiedersehen mit Paul Louis Meier

Trotz Regen zogen die Figuren von Paul Louis Meier die Blicke der Gäste auf sich.
Trotz Regen zogen die Figuren von Paul Louis Meier die Blicke der Gäste auf sich. ©HBR
Galerie im Kies

Altach/Hohenems. Trotz widrigen Wetterbedingungen lockte die Vernissage zur Ausstellung von Paul Louis Meier am vergangenen Freitag viele Interessierte in die „Galerie im Kies“. Meier, der als Fachlehrer an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern tätig ist, kann auf eine sehr rege Ausstellungstätigkeit verweisen, und ist auch der erste Künstler, der ein zweites Mal zu Gast im Ausstellungsgelände der Firma Kies Kopf am Alten Rhein ist. Dem Betrachter bietet sich ein Einblick in eine facettenreiche Auseinandersetzung mit der Erscheinung der menschlichen Figur.

In einem Gespräch mit Initiator Werner Kopf von der „Galerie im Kies“ berichtete Meier über den oft Monate dauernden Prozess seiner Arbeit. Am Anfang steht bei ihm eine menschliche Figur, das Resultat dann ist aber eine Plastik, die sehr viel Raum für die eigene Interpretation zulässt. „Ich versuche, mit plastischen Mitteln nicht nur ein visuelles Ereignis beim Betrachter auszulösen, sondern es soll ein Dialog entstehen“, sagt Paul Louis Meier. Während im Außengelände und geheimnisvoll in den Rundsilos menschengroße Skulpturen zu bewundern waren, gab es „Im Raum“ filigranere Kunstwerke zu bestaunen. Unter den interessierten Gästen sah man auch Bgm. Gottfried Brändle, Maler Lothar Märk, Bildhauer Josef Brändle, Dr. Hans Burtscher, Gemeindesekretär Helmut Giesinger, Roman Lercher und Baumeister Armin Summer.

Die Ausstellung ist noch bis 1. November samstags von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Wiedersehen mit Paul Louis Meier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen