AA

Wiedereröffnung des Netschelweges

Rankweil - Am 3. Oktober 2010 eröffnet die Agrargemeinschaft Rankweil und die Marktgemeinde Rankweil nach umfangreichen Arbeiten wieder den Netschelweg. Die Agrargemeinschaft investierte rund 600.000 Euro in die Sanierung des bei Wanderern und Mountainbikern beliebten Forstweges.

Um 14.30 Uhr am 3. Oktober findet die feierliche Wiedereröffnung des Netschelwegs mit Rankweils Bürgermeister Martin Summer im Silbertobel statt. Die Agrargemeinschaft Rankweil lädt dazu die gesamte Rankweiler Bevölkerung ein. In den letzten Jahren haben Unwetter und Hochwasser den Netschelweg, den Forstweg zwischen Rankweil und Bad Laterns, immer wieder beschädigt. Eine Generalsanierung des Forstweges war daher notwendig. Seit Juni laufen die von der Agrargemeinschaft Rankweil beauftragten Sanierungsarbeiten im Silbertobel. Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Monate rutschten wieder Teile des Weges ab. Die bei Mountainbikern beliebte Strecke war deshalb länger als geplant gesperrt. „Wir wollten den Netschelweg wieder Mitte August freigeben. Doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Abgegangene Muren und umgefallende Bäume erschwerten die Wiederinstandsetzung des Weges. Wir mussten teilweise mit den Reparaturarbeiten von vorne beginnen“, informiert Karl Morscher, Betriebsleiter der Agrar Rankweil. Rund 600.000 Euro investierte die Agrargemeinschaft in die Sanierung des Forstweges.

Feierliche Wiedereröffnung

Ein Buszubringer bringt alle Wander-Teilnehmer/innen zum Netschelweg. Von dort startet ab 12.30 Uhr die begleitete Wanderung, die nach sechs Kilometern zur Sanierungsstelle im Silbertobel führt. Dort werden die Sanierungsarbeiten erläutert. Für Personen mit eingeschränktem Gehvermögen steht ein kostenloser Pendelverkehr ab der Einfahrt Netschelweg zur Verfügung. Ein Kleinbus bringt sie direkt zur Sanierungsstelle. Auch für die Mountainbiker gibt es eine geführte Tour mit Bürgermeister Martin Summer. Treffpunkt dafür ist um 13.00 Uhr beim Rathaus Rankweil. Der Retourweg führt über die L51 Laternserstraße nach Rankweil, da der Netschelweg eine Einbahnstraße ist. „Wir freuen uns schon sehr auf die Wiedereröffnung des Netschelweges und den Waldwandertag. Zum Netschelweg haben wir einen Bus- und Pendlerverkehr organisiert, da bei der Einfahrt Netschelweg keine Parkmöglichkeit besteht. Im Anschluss an die offizielle Wiedereröffnung im Silbertobel laden wir alle Teilnehmer/innen zu einer kleinen Jause ein“, erklärt Karl Morscher. Bei ausgesprochen schlechter Witterung findet die Veranstaltung allerdings nicht statt.

 

Wertvolle Investition

Das Hochwasser im Jahr 2005 zerstörte erstmals weite Teilbereiche der viel genutzten Mountainbike- und Wanderstrecke. Bis auf Widerruf war der Weg gesperrt. Lange Zeit konnte der Güterweg aus Kostengründen nicht generalsaniert werden. Es blieb damals ungewiss, ob der Netschelweg jemals wieder befahrbar wird. Die Agrar Ranweil sanierte den Weg, sodass er nun wieder begehbar ist. Die Anfang Juni 2010 begonnenen Sanierungsarbeiten sind nun abgeschlossen.  

Agrargemeinschaft Rankweil

Derzeit bewirtschaftet die Agrargemeinschaft Rankweil 1.550 Hektar Wald und fünf Alpen. Das Anliegen der Agrargemeinschaft ist der Erhalt wichtiger Vorarlberger Kulturgüter. Dies ist nur durch Förderungen des Landes und zusätzliche Einnahmen aus dem Steinbruch und dem Biomasseheizwerk möglich. Außerdem stellt die Agrargemeinschaft Rankweil Forstwege und Gelände für die Freizeitgestaltung und Erholungseinrichtungen bereit, wie beispielsweise Rastplätze, Wanderwege, Fitnessparcours, Finnenbahn und Mountainbike-Routen.

Factbox:

Wann:  Sonntag, 3. Oktober 2010

Wo:  Buszubringer für Wanderer:

         Bahnhof 12:15 Uhr, Marktplatz 12:16 Uhr, Konkordiaplatz 12:18 Uhr, Übersaxnerstraße 12:20 Uhr

         Kostenloser Pendlerverkehr für Personen mit eingeschränkte Gehvermögen ab Netschelweg Einfahrt.

 

Für Mountainbiker Treffpunkt: 13:00 Uhr Rathaus Rankweil

Geführte Bike-Tour mit Bgm. Martin Summer, Retourweg über L 51 Laternserstraße nach Rankweil.

 

Keine Anmeldung erforderlich!

Bei ausgesprochenem Schlechtwetter findet die Veranstaltung nicht statt.

Wetterhotline: 05522 445 23

Hinweis: Keine Parkmöglichkeit ab Netschelweg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Wiedereröffnung des Netschelweges
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen