Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiederaufnahme Theaterstück „Wasser“

Robert Kahr und Wolfgang Pevestorf geben sich Ende März noch einmal die Ehre als urkomisches Paar auf der TiK-Bühne.
Robert Kahr und Wolfgang Pevestorf geben sich Ende März noch einmal die Ehre als urkomisches Paar auf der TiK-Bühne. ©TiK
Das Theater Wagabunt lädt zu Zusatzvorstellungen.
Wiederaufnahme Theaterstück „Wasser“

Dornbirn. Nach den großartigen Kritiken, die es für das neue Theaterstück „Wasser“ gab, feiert die Inszenierung im Theater Wagagunt im Dornbirner TiK eine Wiederaufnahme. Wer Robert Kahr und Wolfgang Pevestorf als kongeniales Paar im vergangenen November und Dezember verpasst hat, hat jetzt noch einmal die Möglichkeit, die beiden begnadeten Schauspieler in der Aufführung „Wasser“ an drei weiteren Spielterminen zu erleben.

Das Stück der jungen aus Tschechien stammenden Autorin Kateřina Černá besticht durch seinen witzigen Text und Gespür für besondere Situationen und sorgte bereits im November und Dezember für ein begeistertes Publikum in Dornbirns Stätte für außergewöhnliche Kulturerlebnisse. Regie führt Stephan Kasimir. Die Besucher dürfen sich auf einen Theaterabend freuen, der durch ganz „eigenwilligen Humor“ besticht.

 

Veranstaltungstipp:

WASSER von Kateřina Černá

Mit: Wolfgang Pevestorf und Robert Kahr

Regie: Stephan Kasimir

Ausstattung: Caro Stark

Wann: 29. / 30. März 2019 20:00 UHR und Sonntag 31. März 2019 18:00 UHR

Wo: TiK, Jahngasse 10, 6850 Dornbirn

Abendkassa: 15,00 / Reservierung: 10,00 EURO

Reservierung: www.theaterwagabunt.at / www.tik.co.at

Tel. 0664 553 5779

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wiederaufnahme Theaterstück „Wasser“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen