AA

Wieder Zwischenfall im AKW Temelin

Im südböhmischen Atomkraftwerk Temelin ist es am späten Freitagabend im Primärkreislauf zu einem Zwischenfall gekommen. Es sei aber keine Radioaktivität ausgetreten.

Beim Auffüllen des Reaktordruckgefäßes seien drei Kubikmeter Kühlflüssigkeit aus dem Druckbehälter ausgeronnen, teilte das österreichische Umweltministerium am Samstag der APA mit. Es sei keine Radioaktivität ausgetreten und auch keine Personen zu Schaden gekommen.

Die Flüssigkeit sei im Containment aufgefangen und ordnungsgemäß entsorgt worden, habe die tschechische Seite über die im Melker Abkommen vereinbarte Info-Hotline mitgeteilt. Der österreichische Strahlenschutz habe keine erhöhten Messwerte festgestellt. Die tschechische Seite habe betont, dass auch für die Bevölkerung in der Umgebung des Kraftwerks keine Gefährdung vorliege. Österreich hat eine Aufklärung der Umstände des Zwischenfalls gefordert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wieder Zwischenfall im AKW Temelin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen