AA

Wieder Sehen in Afrika

Im Rahmen der Initiative „Vorarlberger retten Augenlicht“ lädt die österreichische Hilfsorganisation LICHT FÜR DIE WELT herzlich zu einem Themenabend mit den Augenärzten Dr. Ulrike Röser und Dr. Martin Tschann aus Bludenz ein: Wieder Sehen in Afrika Dienstag, 14. April 2009, 18.30 Uhr Großer Sitzungssaal, Rathaus Bludenz Werdenbergerstrasse 42, 6700 Bludenz

Dr. Röser, Dr. Tschann und Petra Mühlberger, Bildungsreferentin von LICHT FÜR DIE WELT, werden Zeugnis darüber ablegen, wie wir seit mehr als 20 Jahren blinden Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika das Augenlicht retten und behinderten Kindern Zukunft schenken.

Bizunesh Lodamo (s. Bild im Anhang) ist an Grauem Star erblindet. Mehr als ein Jahr lang war sie auf fremde Hilfe angewiesen. Doch dann wird sie in einer von LICHT FÜR DIE WELT unterstützten Augenklinik im Süden Äthiopiens operiert. Jetzt kann sie wieder sehen und für ihre Familie sorgen!

Bürgermeister Josef Katzenmayer aus Bludenz hat den Ehrenschutz für diese Veranstaltung übernommen. Der Eintritt ist natürlich frei.

Wir freuen uns, Sie zum Diavortrag begrüßen zu dürfen! LICHT FÜR DIE WELT ist eine österreichische Fachorganisation, die sich seit über 20 Jahren für blinde und anders behinderte Menschen in Entwicklungsländern einsetzt. Derzeit unterstützen wir 112 Hilfsprojekte in 14 Ländern. Wir werden jährlich mit dem Österreichischen Spendengütesiegel ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wieder Sehen in Afrika
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen