AA

Wieder Fall von Kindesvernachlässigung in Graz

©Bilderbox
Ein weiterer trauriger Fall von vernachlässigten Kindern ist in Graz bekanntgeworden: Zwei kleine Mädchen (zwei und drei Jahre alt) wurden aus ihren Familien genommen und von Sozialarbeitern der Stadt in die Grazer Kinderklinik gebracht. Verwahrlosungsfall in Graz

Dort wurden neben “pflegerischen Auffälligkeiten” bei einem Kind auch Sprachdefizite festgestellt.

Der Fall hat sich beinahe gleichzeitig mit dem aufsehenerregenden Fall von hygienischer Kindesverwahrlosung in Graz zugetragen: Anfang Februar wurden vier stark verschmutzte und verlauste Kinder im Alter von vier, acht, zehn und zwölf Jahren in die Grazer Kinderklinik gebracht. Wie sich herausstellte, haben sie jahrelang mit ihren Eltern in einer verdreckten Wohnung gelebt, obwohl sie vom Jugendamt der Stadt Graz betreut wurden.

Auch im nun bekanntgewordenen Fall hat das Jugendamt die Familie bereits über längere Zeit betreut, bestätigte Jugendamt-Sprecherin Maria Radaschitz auf APA-Anfrage. Vonseiten des Jugendamtes wird betont, dass die Kinder “nicht hygienisch verwahrlost” gewesen seien. “Die Familie hat, was Hilfsangebote anbelangt, lange Zeit enormen Widerstand entgegengebracht, war aber seit November des Jahres kooperationsbereit”, so die Sprecherin. Die Situation habe sich im Jänner dieses Jahres jedoch verschlechtert. Zu diesem Zeitpunkt verstarb das jüngste (dritte Kind) wenige Monate nach der Geburt an plötzlichen Kindstod “ohne Fremdeinwirkung”, wie es der Behörden hieß.

“Vonseiten des Jugendamtes war der Permanentdienst mit der Familie in intensivem Kontakt, auch das Kriseninterventionsteam war vor Ort”, so die Sprecherin. Im Zuge einer Visite am 6. Februar, wurde dann entschieden, dass für die Kinder “Gefahr in Verzug” sei. “Die aggressive familiäre Situation wäre den Kindern nicht mehr zuträglich gewesen” so Radaschitz. Die Kinder wurden daraufhin aus der Familie genommen und von den Sozialarbeitern zur “medizinischen Zustandserhebung” in die Kinderklinik gebracht. Mittlerweile befinden sie sich bei Pflegeeltern. Jährlich werden in Graz “rund 20 bis 25 mal” Kinder ohne die Zustimmung ihrer Eltern aus den Familien entfernt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wieder Fall von Kindesvernachlässigung in Graz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen