Wieder "Enkeltrick"-Betrüger unterwegs

Betrüger wollen Geld mittels "Enkel-Trick" ergaunern.
Betrüger wollen Geld mittels "Enkel-Trick" ergaunern. ©BilderBox
Schwarzach - In den letzten Tagen sind in Vorarlberg mehrere versuchte Straftaten durch den sogenannten "Enkel-/Neffen-Trick" bekannt geworden.

Bei dieser Methode melden sich angebliche Verwandte/Bekannte bei meist älteren Personen und geben vor, in akuter Geldnot zu sein. Die Opfer werden dabei aufgefordert, einen meist größeren Geldbetrag zu übergeben bzw. zu leihen. Falls es zu solchen Anrufen und Forderungen kommt, wird um unverzügliche Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle gebeten.Tipps:

• Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und Sie diese nicht erkennen.
• Geben Sie niemals Auskünfte über Ihre finanziellen Verhältnisse.
• Halten Sie nach einem Anruf mit Geldforderungen sofort Rücksprache mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen.
• Lassen Sie sich niemals zu Geldabhebungen drängen.
• Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
• Informieren Sie bei verdächtigen Anrufen sofort die Polizei.(VOL.AT/Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wieder "Enkeltrick"-Betrüger unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen