Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wieder Bahnunfall in Lochau

Drei Tage nach dem schweren Zugunglück hat sich auf der ÖBB-Strecke Bregenz-Lindau neuerlich ein Bahnunfall ereignet. Am Neujahrsmorgen ist eine Frau von einem Zug erfasst und getötet worden. 

Lochau – Bei der Getöteten handelte es sich um eine 23-jährige Frau aus Lustenau (Bezirk Dornbirn). Sie wurde am Neujahrstag um 6.53 Uhr beim Strandbad Lochau von einem Regionalzug erfasst. Vorerst blieb ungeklärt, ob es sich um einen Unfall oder Suizid handelte. Die Bahnstrecke zwischen Bregenz und Lindau war für rund zwei Stunden gesperrt.
Am vergangenen Freitag waren am gleichen Streckenabschnitt zwei Polizisten und ein Leichenbestatter von einem Eurocity erfasst und getötet worden. Die drei Personen waren nach einem Bahnunfall, bei dem ein 18-Jähriger von einem Zug erfasst und getötet wurde, mit der Spurensicherung und der Bergung der Leiche befasst gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wieder Bahnunfall in Lochau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.