AA

Wie Sie Ihr Haus schützen

Schwarzach - Eine Einbruchserie zieht sich derzeit durch Vorarlberg. Sieben Mal pro Tag wird im Schnitt in Häuser und Wohnungen eingebrochen. Am vergangenen Wochenende haben die Täter im Ländle in Feldkirch, Klaus und Weiler zugeschlagen.

Beim kriminalpolizeilichen Beratungsdienst laufen deswegen die Drähte heiß. „Viele denken, sie hätten ja nichts Wertvolles im Haus, aber eine Digitalkamera, Schmuck, eine Münzsammlung oder ein wenig Bargeld hat meist jeder“, erklärt Herbert Humpeler im „VOL Live“ – Interview. „Mit sehr wenig Aufwand kann man den Einbrechern den Zutritt ins Haus erschweren und diese lassen dann meist vom Objekt ab“, so der Humpeler weiter.

Bei einer Sicherheitsanalyse durch den Beratungsdienst werden die Schwachstellen des Hauses bzw. der Wohnung festgestellt und verbessert. Zur Zeit überprüft die Polizei zehn Objekte pro Tag für die Besitzer, um die Gebäude einbruchssicher zu machen. Hinter der Einbruchserie vermutet die Kriminalpolizei eine bzw. mehrere Banden von so genannten „Kriminaltouristen“, die extra nach Vorarlberg kommen, um Einbrüche zu begehen und anschließend wieder in ihre Heimat reisen. Nach den Tätern wird mittlerweile mit einem Großaufgebot gefahndet.

Einen Beratungstermin durch Herbert Humpeler bekommen Sie unter 059133-80 3333.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wie Sie Ihr Haus schützen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen