"Wie komme ich hier nach Hause?" Lustenau redet über Demenz

Ein Bürgerforum am 15. März lädt alle Interessierten ein, mehr über Demenz zu erfahren und darüber zu sprechen.
Ein Bürgerforum am 15. März lädt alle Interessierten ein, mehr über Demenz zu erfahren und darüber zu sprechen. ©Marcel Hagen

Lustenau. Am Dienstag, den 15. März, sind Lustenauerinnen und Lustenauer zu einem Bürgerforum über Demenz eingeladen. Betroffene, Fachleute und Interessierte werden zu Wort kommen, ein Impulsvortrag soll für das Thema sensibilisieren.

Nicht jedes Vergessen im Alter muss Sorge bereiten. Nur wann erkennt man hinter Vergesslichkeit eine ernsthafte Krankheit und wie gehen wir mit Demenz um? Und was kann Lustenau tun, um demenzfreundlich zu werden. Diese und mehr Fragen sollen im Bürgerforum beantwortet werden, denn “Demenz betrifft uns alle”, so der Titel der Veranstaltung. Das Bürgerforum ist offen für alle Interessierten.

Gesellschaftliche Herausforderung
Ein Impulsvortrag des dipolomierten Gesundheits- und Krankenpflegers Wilfried Feurstein soll die Besucher anregen, Demenz aus anderen Blickwinkeln zu sehen und neue Zugänge zu der Krankheit im Alter zu finden. “Wir möchten die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren und Mut machen, den Menschen mit Demenz respektvoll zu begegnen. Im Bürgerforum hoffen wir zu erfahren, wie jemand persönlich berührt ist und wie wir Betroffene und Angehörige besser begleiten und unterstützen können”, erläutert Silvia Benz, Projektverantwortliche in Lustenau. Um ein optimales Angebot für Lustenau auf die Beine zu stellen, sei es wichtig, mit Fachleuten und Laien zusammenzuarbeiten.

Veranstaltungsreihe “Das Herz wird nicht dement”
Auf das Bürgerforum folgen im März und April sechs weitere Veranstaltungen: ein Theater, zwei Filme, eine Lesung, ein Infostand auf dem Markt und ein Singnachmittag mit Ulrich “Gaul” Gabriel. Silvia Benz: “Kreative, künstlerische und informative Aktionen sollen Betroffene und Angehörige ansprechen, aber auch Menschen, die bisher kaum Berührungspunkte mit demenzkranken Menschen hatten. Aufklärungsarbeit vor Ort soll vor allem die Situation betroffener Familien verbessern.”

Bürgerforum “Demenz betrifft uns alle”
Impulsvortrag Wilfried Feurstein “Herausforderung Demenz – Wie bleibe ich gesund?”
Moderation und Dialog Mag. Christian Hörl
Dienstag, 15. März 2011, 19.00 Uhr
Im Schützengarten, Schützengartenstraße 8
Eintritt frei

Aktion Demenz Lustenau
Silvia Benz, Marktgemeinde Lustenau
Telefon: 0664 9693149
E-Mail: silvia.benz@lustenau.at
www.lustenau.at
www.aktion-demenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • "Wie komme ich hier nach Hause?" Lustenau redet über Demenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen