Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Widerstand gegen die Staatsgewalt in Bregenz

Am Montag wurde ein Polizeibeamter in Bregenz Zeuge einer Auseinandersetzung, bei der zwei Männer auf einen anderen einschlugen. Im Zuge einer versuchten Festnahme wurde auch der Beamte verletzt - Zeugen gesucht.

Am Montag gegen 17.00 Uhr sah ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Bregenz im Bereich des Busbahnhofes in Bregenz, wie zwei unbekannte Männer zwischen 18 und 20 Jahren einem Mann ins Gesicht schlugen. Als der Polizeibeamte dem geschlagenen 26-Jährigen zu Hilfe eilte, bestiegen die beiden Männer den Stadtbus Nr. 3. Der Polizeibeamte bestieg zur Kontaktaufnahme mit den beiden Männern ebenfalls den Bus und sprach die Männer an, worauf sie den Beamten mit Kraftausdrücken beschimpften und ihn tätlich angriffen. Da beide Männer ihre Identität nicht bekannt geben wollten, sprach der Polizist die Festnahme aus und forderte die beiden auf, den Stadtbus zu verlassen. Unmittelbar nach dem Aussteigen des Busses beschimpften sie den Beamten weiter und versetzten dem Polizeibeamten zwei Stöße gegen den Brustbereich – anschließend flüchteten beide Verdächtigen vom Busbahnhof in Richtung Innenstadt Bregenz.

Im Zuge der Verfolgung verletzte sich der Beamte leicht am Knie und an den Händen. Eine örtliche Fahndung nach den beiden Verdächtigen verlief bislang negativ. Da mehrere Personen im Stadtbus der Linie 3 (Richtung Vorkloster/Achsiedlung) den Vorfall wahrgenommen haben, werden Augenzeugen bzw. Auskunftspersonen ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Bregenz (Tel: 059133-8120100) in Verbindung zu setzen.

Die beiden jungen Männer waren ca. 18 bis 20 Jahre alt. Einer der Männer war mit einer hellbraunen bzw. beigen Militärjacke (Art Tarnjacke) bekleidet. Die andere Person trug zur Tatzeit eine rote Jacke.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Widerstand gegen die Staatsgewalt in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen