AA

Wichtiger Handelspartner für Vorarlberger Stickereiwirtschaft

Botschafterin Laose trägt sich ins Goldene Buch des Landtags ein.
Botschafterin Laose trägt sich ins Goldene Buch des Landtags ein. ©H. Pfarrmaier
Nigerianische Botschafterin

Bregenz (hapf) Maria Oyeyinka Laose, seit Juni letzten Jahres Botschafterin der Bundesrepublik Nigeria in Österreich, absolvierte heute ihren Antrittsbesuch in Vorarlberg. Laose wurde von Landeshauptmann Markus Wallner und Landtagspräsidentin Bernadette Mennel im Landhaus in Bregenz in Empfang genommen.

Neben kulturellen Anknüpfungspunkten standen in den Gesprächen mit Landeshauptmann Markus Wallner und Landtagspräsidentin Bernadette Mennel vor allem Fragen des wirtschaftlichen Austausches, des Tourismus und Vorarlbergs Ziel der Energieautonomie im Mittelpunkt. Angesprochen wurde dabei auch die Verbindung beider Länder im Bereich der Stickereiwirtschaft und die diesbezügliche Bedeutung Nigerias als Handelspartner. Ein Thema war auch die aktuelle politische Lage in Nigeria, die von schweren Unruhen und terroristischen Anschlägen bestimmt ist.

Wichtiger Absatzmarkt

Die Gesamtexporte Österreichs nach Nigeria verzeichneten im ersten Halbjahr 2011 einen Zuwachs von 10,7% auf 47,9 Mio. Euro. Die Entwicklung der nigerianischen Infrastruktur bleibt der Schlüssel zum wirtschaftlichen Fortkommen. Die Zukunft liegt aber auch in der Modernisierung der Landwirtschaft, dem Aufbau einer Verarbeitungsindustrie für landwirtschaftliche Produkte und im Abbau der reichen Vorkommen an Bodenschätzen.

Im Jahre 2010 wurden Stickereien im Gesamtwert von rund 60 Millionen Euro in insgesamt über 84 Länder der Welt exportiert, d.h. ca. 95 Prozent der Produktion finden einen Abnehmer im Export. 40% der Exporte der heimischen Stickereiwirtschaft gehen nach Europa, vor allem nach Großbritannien, Deutschland und die Schweiz. Der Hauptmarkt mit 50% Exportanteil ist aber mittlerweile Afrika und dort vor allem Nigeria. Nach Nigeria wurden Waren im Wert von 37 Mio. Euro exportiert, davon waren rd. 80% Bekleidung und Textilien.

Maria Oyeyinka Laose

Botschafterin Laose, geboren1957, studierten an der University of Ife, heute Obafemi Awolowo University, Französisch und arbeitete als Dolmetscherin für Englisch und Französisch am International Secretariat of FESTAC, ehe sie 1978 in das Außenministerium ihres Landes wechselte. Nach Stationen an den Nigerianischen Botschaften in Lissabon, in Paris und bei der ständigen Vertretung Nigerias bei den Vereinten Nationen in New York wurde sie nach Wien berufen und im Juni 2011 zur Botschafterin ihres Landes für Österreich und die Slowakei ernannt. Laose gilt als Expertin für Abrüstungsfragen und UN-Angelegenheiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Wichtiger Handelspartner für Vorarlberger Stickereiwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen