Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wettkampf Unfallrettung

Abordnung der Feuerwehr Dornbirn
Abordnung der Feuerwehr Dornbirn ©Feuerwehr Dornbirn

In Zirl fand am Samstag, 26. Juni 2010 Österreichs erster “Vergleichswettkampf Unfallrettung” statt. Eine kleine Abordnung der Feuerwehr Dornbirn war bei dem vom Technical Rescue Team der Feuerwehr Zirl ausgetragenen Bewerb als Zuschauer mit dabei.

Insgesamt stellten sich 14 Teams aus Deutschland, England, Luxemburg, und Österreich der Herausforderung. Unter ihnen der amtierende Vize- und Doppelweltmeister “Hampshire”, dessen Team eine beeindruckende Leistung bot und sich damit auch den Gesamtsieg holte.

Ein “Technical Rescue Team” besteht aus sechs Personen – dem Team Captain (Gruppenkommandant), dem Medic (Innerer Retter), zwei Safetys (Sicherungstrupp) und zwei Tools (Werkzeugführer). Das Team hat die Aufgabe, einen Patienten aus einer schwierigen Unfallsituation zu befreien. Die Zeitvorgabe liegt bei 20 Minuten, wobei vor allem die schonende Rettung im Vordergrund steht.

Die Arbeit des Teams wird von vier Schiedsrichtern beobachtet und nach vorgegeben Punkten bewertet. Es wird sowohl eine Gruppen- als auch eine Einzelbewertung durchgeführt.

Für die Männer der Feuerwehr Dornbirn war es ein interessanter Tag. Es konnten viele Eindrücke gewonnen und Ideen gesammelt werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wettkampf Unfallrettung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen