AA

Wetterbesserung zu Pfingsten möglich

In den Bergen schneite es, in den Tälern prasselte der Regen vom Himmel. Selbst den Bienen wars am Wochenende zu kalt.

Beim Bienenwettfliegen am Sonntag in Wolfurt verweigerten diese den Dienst. Den Wettkampf bestritten Imker und die Bürgermeister von Wolfurt, Kennelbach und Buch ganz ohne die eigentlichen Protagonisten. Diese blieben lieber im trockenen Bienenstock.

Wetterbesserung in Sicht

Nach einem verregneten Wochenende bleiben die Aussichten trüb. Die Wetterzentralen melden weiterhin unbeständiges Wetter und zu niedrige Temperaturen. „Das Wetter passt eher zum April als zum Mai“, meint Meteorologe Günter Scheibenreif von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Bregenz. Am besten sehen die Chancen auf Sonne noch für heute aus. „Es kann an manchen Orten länger auflockern“, prognostiziert Scheibenreif. Ab Dienstag ist das aber wieder vorbei. Bis Freitag bleibt es unbeständig und feucht. Regenwolken und Wind stehen auf der Tagesordnung. Für das Pfingstwochenende bleibt aber noch ein Hoffnungsschimmer. Der Wettertrend sieht ab Freitag etwas rosiger aus. Auch die Temperaturen sollen steigen: „Zu Pfingsten dürfte es eher wieder wärmer werden“, glaubt Scheibenreif. Auch die Temperaturen könnten dann wieder ansteigen. Garantien dafür gebe es aber keine. Ärgerlich ist das momentane Wetter nicht nur für Schwimmbadbetreiber und Eisverkäufer. Auch für die Imker ist das nasskalte Wetter schlecht. „Bei den Temperaturen verbrauchen die Bienen die ganzen Vorräte, die sie im Vormonat gesammelt haben“, weiß Elmar Köb, Obmann des Bienenzuchtvereins Wolfurt- Kennelbach-Buch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wetterbesserung zu Pfingsten möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen