AA

Wetter: Zu Pfingsten ist die Sonne "Hauptdarstellerin"

©AP
Gute Aussichten gibt es für das kommende Pfingstwochenende: Die Sonne ist "Hauptdarstellerin im Wettergeschehen", heißt es am Donnerstag von den Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Besonders schön ist es am Vormittag.

Am Nachmittag kann es am Samstag zu vereinzelten Niederschlägen im Osten kommen, die Wahrscheinlichkeit für nachmittäglichen Regen steigt an den folgenden Tagen im Westen.

Das schöne Wetter bringt “mäßig bis starke Belastungen für Pollenallergiker”, teilte der Pollenwarndienst am Donnerstag mit. Im Flachland sorgt die Gräserblute für Probleme, lokal können sich auch Roggenpollen dazugesellen, die etwaige Beschwerden noch verstärken können. Gute Nachrichten gibt es für Birkenblüten-Allergiker: Ihre Blüte ist weitgehend beendet, Belastungen erwartet der Pollendienst nur noch in höhergelegenen Gebieten. Auch die Intensität der in tieferen Landesteilen blühende Eiche nimmt ab.

Am Freitag ist es in ganz Österreich sonnig und trocken, nur ganz wenige Wolken tummeln sich am Himmel. Ab Mittag bis hin zum Nachmittag ziehen im Osten ein paar Quellwolken auf, mit Niederschlägen ist aber nicht zu rechnen. Es weht schwacher Wind aus Nordost bis Ost. Die Temperaturen reichen in der Früh von drei bis elf Grad, die Tageshöchstwerte erreichen “frühlingshafte” 17 bis 24 Grad. Am wärmsten wird es dabei im Westen werden, prognostizieren die Meteorologen.

Auch der Samstag zeigt sich von seiner strahlend sonnigen Seite, vor allem am Nachmittag ist in der Osthälfte Österreichs und im Bergland aber mit Quellwolken zu rechnen. In Osttirol, Südtirol und Kärnten wird es mit einer 60-prozentigen Wahrscheinlichkeit regnen. Der Wind bleibt weiterhin schwach bis mäßig. In der Früh hat es vier bis zehn Grad, im Nordosten steigen die Temperaturen auf maximal 16 , im Westen bis zu 24 Grad.

Keine großen Änderungen gibt es auch am Sonntag, nur in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland wird die “Hauptdarstellerin” Sonne von ein paar Wolken verdeckt. Mit einzelnen gewittrigen Regenschauer rechnet die ZAMG am Nachmittag eher im Westen, bis zum Abend dürfte sich das Wetter aber wieder beruhigt haben. Frühaufsteher müssen sich mit zwei bis acht Grad begnügen, am Tag klettert die Temperatur aber wieder auf 17 bis 23 Grad hinauf.

Der freie Montag lockt weiterhin mit wunderschönem Sonnenwetter. Die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer ist gering, am ehesten dürfte der Westen zum Handkuss kommen. Die Tageshöchstwerte liegen wieder bei 17 bis 23 Grad, in der Früh hat es drei bis neun Grad.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wetter: Zu Pfingsten ist die Sonne "Hauptdarstellerin"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen