AA

Wetter: Lage in Vorarlberg blieb vorerst ruhig

Furt in Dornbirn wurde über Mittag gesperrt
Furt in Dornbirn wurde über Mittag gesperrt ©VOL.AT/Steurer
Bregenz - Trotz einer Starkregenwarnung und anhaltender Niederschläge ist Vorarlberg bis Mittwochnachmittag von Überflutungen verschont geblieben.
Das Wetter in Ihrer Gemeinde
Dauerregen in Vorarlberg
Furt in Dornbirn fast überflutet
Bregenzerach führt viel Wasser

Bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle wurden bis 16.00 Uhr lediglich sechs Einsätze wegen voll gelaufener Keller gemeldet. Bei ergiebigen Regenfällen stiegen die Flusspegel auf Marken eines einjährlichen Hochwassers an.

Die stärksten Niederschläge wurden – wie prognostiziert – in den Nordweststaulagen des Landes registriert. In Damüls im Bregenzerwald etwa fielen innerhalb von 24 Stunden 78 Liter pro Quadratmeter, während es in Bregenz nicht einmal die Hälfte davon regnete, nämlich 30 Liter. Die meisten Messstationen verzeichneten Werte zwischen 20 und 40 Litern.

Teilweise ein- bis fünfjährliches Hochwasser

Demzufolge stiegen die Pegel der Fließgewässer an und überschritten durchwegs die Werte eines einjährlichen Hochwassers – was aber sehr häufig vorkommt. An einzelnen Messstationen an der Ill, der Lutz und der Bregenzerach wurden auch die Marken eines ein- bis fünfjährlichen Hochwassers übertroffen. Der Bodensee legte seit Dienstag um vorerst zwölf Zentimeter zu, damit lag der Bodensee-Pegel aber um einen halben Meter tiefer als vor einem Jahr.

Furt in Dornbirn war gesperrt

In Dornbirn war am Mittwochmittag die Furt vorübergehend gesperrt. Die Dornbirner Ach führt bei Hochwasser viel Geröll und Holz mit sich. Laut der Stadt Dornbirn war die Gefahr zu groß, obwohl die Straße nicht unter Wasser stand.

furt
furt

Starkregenwarnung bleibt aufrecht

Die vom Land Vorarlberg ausgegebene Starkregenwarnung blieb noch bis Donnerstagfrüh aufrecht. Schwierigkeiten an Flüssen erwartete der zuständige Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP) nicht. “Besondere Vorsicht gilt jedoch bei Hangwasser, Kanalisation und den zahlreichen gefährdeten Kellern im Land”, sagte er.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wetter: Lage in Vorarlberg blieb vorerst ruhig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen