Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer Blut spendet, tut etwas Gutes

Feldkirch - Etwa 3,7 Prozent der Österreicher spenden Blut. Doch leider kommt es immer noch zu Engpässen.
Blutspender im Gespräch
"Junge Spender erwünscht

Insgesamt haben 82 Prozent der Weltbevölkerung keinen gesicherten Zugang zu Blutkonserven. Allein in Vorarlberg stellt sich die Situation glücklicherweise nicht so drastisch dar.  Dennoch ist der Weltblutspendetag am 14. Juni auch für die Blutspendezentrale in Feldkirch ein Grund, um auf sich aufmerksam zu machen.

„Die Vorarlberger sind eifrige und treue Spender“, berichtet Dr. Peter Fraunberger, der ärztliche Leider des Blutspendedienstes in Feldkirch. „Zu Engpässen kommt es vor allem  zu Grippezeiten und in der Urlaubssaison“, so.

Derzeit gäbe es in Vorarlberg allerdings keinen Grund zur Besorgnis. Hier genügen noch wenige Aufrufe zum Blut spenden, um die Depots mit Blutkonserven zu füllen. Blut spenden kann jeder der volljährig ist und über 50 Kilogramm wiegt.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wer Blut spendet, tut etwas Gutes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen