Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wenn Wirte sich zusammentun

©Die beteiligten Wirte beleben die berühmte Rankler Gasthauskultur.
Sechs Rankweiler Gasthäuser haben sich unter der Dachmarke „zemma wirta“ zusammengeschlossen.

Urige Stuben, kulinarische Höhenflüge, erlesene Tropfen, schwungvolle Töne, angeregte Reden, heimelige Geselligkeit: Die Rankweiler Gasthauskultur ist legendär. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, haben sich sechs Rankweiler Traditionshäuser zur „zemma wirta“ Gemeinschaft verbunden. Mit neuen Veranstaltungsformaten und spürbarem Miteinander bringen sie frischen Wind in die gemütlichen Gaststuben und öffnen die Türen für neue Gäste.

Kulinarik und Kultur

Im Herbst 2019 ist die erste Veranstaltungsreihe gestartet. Unter dem Titel „Carte Blanche“ haben die Wirte jeden letzten Donnerstag im Monat in ein anderes Haus eingeladen. Hier stand jeweils eine andere Expertin aus Wissenschaft, Kunst und Kultur im Zentrum des Geschehens. Sie gab Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld, der jeweilige Wirt kredenzte die dazu passenden Gaumenfreuden. Die März- und Apriltermine werden aus aktuellem Anlass zu einem späteren Termin nachgeholt. Bereits etabliert haben sich auch die regelmäßigen Suppenprämierungen. Im Frühjahr, Sommer und Herbst stellen die Wirte zur Jahreszeit passende Suppen vor und lassen sie von den Gästen verkosten. Einzige Bedingung: Die Zutaten müssen aus eigener und regionaler Produktion stammen. Der Gästefavorit steht anschließend die ganze Saison über in allen sechs Häusern auf der Speisekarte. Zweimal zahlen, einmal trinken: Eine besondere Art der Gastfreundschaft ist der „Sospeso“. Ein Gast zahlt ein Getränk, ohne es zu konsumieren – vielmehr schickt er es an Unbekannt in die Runde. Dem Beschenkten steht es frei, einen neuen Sospeso in die Runde zu schicken oder sein Geschenk einfach zu genießen.

Spannender Herbst

Schwungvoll geht es in den Herbst: Die „Zemm-Session“ wird Musik und Tanz in die Gaststuben bringen und die Gäste zum Mitmachen auffordern. Weitere kulinarische und kulturelle Kombina-tionen sind in Planung – die Wirte vom Fröscha, Rankweiler Hof, Sternbräu, Schäfle, Mohren und Hörnlingen sind nicht nur an den Kochtöpfen kreativ.

Infos & Anmeldung
Alle Infos zu zemma wirta findet man hier.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 5
  • Wenn Wirte sich zusammentun
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.