AA

Wenn Querflöte und Tuba sich vereinen . . .

Das Brautpaar mit den Trauzeugen
Das Brautpaar mit den Trauzeugen ©edithhaemmerle
Sandra Hollenstein und Thomas Rein, ein Hatler Musikantenpaar, feierte Hochzeit.   Dornbirn. Eine besondere Hochzeit wurde am Freitag, 28. September, im Hatlerdorf gefeiert.
Musikantenhochzeit im Hatlerdorf

Sandra Hollenstein und Thomas Rein, zwei Hatler, die sich vor zwölf Jahren bei der Hatler Musig kennengelernt haben, feierten den großen Tag der weißen Hochzeit. Vom Elternhaus der Braut im Mühlebach wurde das Paar mit einer Pferdekutsche zur Kirche geführt. Für eine Unterbrechung sorgte ein Sägestock auf der Mittelfeldstraße. Dort musste sich das Paar zuerst im Holzsägen beweisen. Unter musikalischen Klängen der Hatler Musig wurde die Prüfung unter Mithilfe der beiden Väter dann doch bestanden. Danach stand dem feierlichen Einzug in die Kirche St. Leopold nichts mehr im Wege. Sandra und Thomas haben bereits vor zwei Jahren standesamtlich geheiratet und bald danach konnten sie ihr neues Heim im Böckler beziehen. Bei der Hochzeitsmesse um 14 Uhr, zelebriert von Pfarrer Christian Stranz, wurde die Liebe, die vor zwölf Jahren den Anfang nahm, mit dem Jawort besiegelt. Musikalisch gestaltet wurde die Messe von den Hatler Musikkollegen und einem Chor aus Nachbarn und Freunden. Als Trauzeugen waren Anna-Katherina Schwendinger und Jürgen Kanner dabei. Auf eine glückliche Zukunft der Frischvermählten hoben bei der Agape im Pfarrheim, neben einer großen Gästeschar, auch die  Eltern, Ilse und Franz Rein, sowie Klaudia und Karl Hollenstein, das Glas.  Am frühen Abend fuhr die Hochzeitsgesellschaft in den Bregenzerwald. Im Gebhard-Wölfle-Saal in Bizau fand die Musikantenhochzeit den Ausklang. Das neue Heim, Im Böckler, war natürlich „hochzeitlich“ geschmückt, als Sandra und Thomas eintrafen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wenn Querflöte und Tuba sich vereinen . . .
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen