AA

Wenn Gymnasiasten den Kochlöffel schwingen

Leckere Rezepte sowie Tipps und Tricks rund ums Kochen stehen auf dem Programm.
Leckere Rezepte sowie Tipps und Tricks rund ums Kochen stehen auf dem Programm. ©Laurence Feider
Zum zweiten Mal wird heuer am BG Dornbirn das Freifach Kochen angeboten.
Freifach Kochen

Dornbirn. Ein zauberhafter Duft nach gebrannten Mandeln und Weihnachtskeksen zog letzte Woche durch die Mittelschule Dornbirn Markt. Wie jeden Mittwochnachmittag hatten sich Schüler des Bundesgymnasium Dornbirn die Kochschürzen umgebunden um unter Anleitung von Mittelschullehrerin Andrea Walther erste Kochkenntnisse zu erwerben. Und da Weihnachten vor der Tür steht, war der Speiseplan diesmal dementsprechend weihnachtlich.

Nach der großen Resonanz bei der Koch-Premiere 2011, wird heuer bereits zum zweiten Mal das Freifach „Kochen“ für die Schüler der dritten und vierten Klassen des BG Dornbirn  angeboten. Am Anfang steht ein gemeinsamer Einführungsnachmittag in Ernährungskunde, anschließend wird in kleinen Gruppen von zwölf Schülern an sechs aneinanderfolgenden Mittwochnachmittagen gekocht. Andrea Walter führt die Gymnasiasten dabei in die Küchen-Geheimnisse ein und stellt im Sinne der Schulvernetzung „ihre“ Schulküche zur Verfügung. „Für die Schüler ist es eine nette Abwechslung zum sonst sehr kopflastigen Unterricht, außerdem können sie die erworbenen Kochkenntnisse im Alltag gut gebrauchen“, sagt Andrea Walther. Gekocht wird von A bis Z, inklusive Vorbereiten, Abwiegen, Zubereiten, Aufräumen und Abwaschen. Manche der Kochschüler outen sich dabei als regelrechte Küchennovizzen die erst lernen müssen sich im „Reich ihrer Mütter“ zurechtzufinden.

 

Auf dem Speiseplan stehen jedes Mal Hauptspeise, Salat und Nachspeise –  frische, saisonale Produkte spielen dabei die Hauptrolle. „Ich möchte, dass die Schüler die Speisen vom Rohzustand bis zum Fertiggekochten kennenlernen und die Erfahrung machen, dass Kochen Spaß macht“, so die Kursleiterin. Immer zwei Schüler stehen gemeinsam am Herd und sind für ein Gericht verantwortlich. Beim Menü dürfen die angehenden „Kochprofis“ ein Wort mitreden. Denn das Selbstgekochte soll ja nicht nur gesund und ausgewogen sein, sondern auch schmecken. „Am besten haben mir bisher die Käsespätzle geschmeckt. Ich habe das Rezept zu Hause nachgekocht und dafür großes Lob bekommen“, meint einer der Kochschüler. Einziger Kritikpunkt: die zwölf Mal sind viel zu schnell um jetzt wäre man doch erst richtig auf den Geschmack gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wenn Gymnasiasten den Kochlöffel schwingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen