AA

Wenn Frau Holle vorbei schneit…..

Barbara Hagen kann auch ihren jüngsten Schatz Joshua mit gutem Gewissen "Frau Holle" überlassen.
Barbara Hagen kann auch ihren jüngsten Schatz Joshua mit gutem Gewissen "Frau Holle" überlassen. ©cth
Die Babysittervermittlung von Frau Holle verbindet und schafft neue Kontakte.
Wenn Frau Holle vorbei schneit…..

Lustenau. Wenn für Barbara und Oliver Hagen einmal ein gemütlicher Kinoabend auf dem Programm steht und auch Oma und Opa ein freier Abend gegönnt sein soll, bedeutet das für ihre drei Sprösslinge „Lisa-Zeit“. „Lisa-Zeit“, heißt gleich Spaß, Lachen und beste Betreuung. Lisa Riedmann ist Babysitterin bei Frau Holle und für die Hagen´s fast so etwas wie eine gute Fee. Für Groß und Klein. „Lisa war von Anfang an für uns alle eine Bereicherung. Wir können ihr mittlerweile drei Kinder mit voller Verantwortung und bestem Gewissen überlassen.

Wenn ich sie bei meinen kids ankündige, ist die Vorfreude groß und wenn sie dann erst einmal zur Türe hereinkommt, spürt man die Freude auf beiden Seiten“, erklärt Barbara Hagen. „Sie ist wie eine große Schwester die zu Besuch kommt, und mein Mann und ich können uns mit besten Gewissen von unseren Kindern verabschieden. Sie ist neben der Oma, die beste Person die uns eine kinderfreie Zeit ermöglicht und wir hoffen sie bleibt uns noch lange erhalten“, so die Lustenauerin weiter. Rund 80 Familien nehmen den Dienst von Frau Holle in Lustenau aktuell in Anspruch und jährlich sind dies 2375 Einsatzstunden, die von den Babysitterin investiert werden.

Verlässlicher Service und fixe Ansprechpartnerinnen
„Unsere Babysitter/innen werden von einer Frau Holle-Einsatzleiterin vor Ort vermittelt. Sie kennt alle persönlich und bemüht sich, die richtige Kinderbetreuung mit der richtigen Familie zusammenzubringen. Sollte die Erstvermittlung nicht so klappen wie gewünscht, ist man bemüht einen neuen Babysitter für die Familie zu finden“, schildert Doris Hämmerle, Einsatzleiterin für Lustenau. Frau Holle bedeutet eine Verschnaufpause für Eltern, Zeit für Einkäufe, einen Friseurbesuch oder Arzttermin. „Ein paar Stunden Zeit für die Partnerschaft oder für sich selbst, geben dem Familienleben wieder mehr Energie und Gelassenheit. Da ich selbst dreifache Mutter bin und auch mal eine Pause brauchte, hatte ich selbst schon immer eine Babysitterin von Frau Holle.

Als es einen Koordinationswechsel gab, konnte ich diese interessante Aufgabe vor 11 Jahren übernehmen. Meine Kinder hatten immer viel Spaß mit unseren Babysitter und da dachte ich mir, das sollten noch viel mehr Familien genießen können“, erinnert sich Doris Hämmerle über die Beweggründe, warum sie sich als Koordinatorin beim Verein engagiert. „Auch für unsere Familie war es eine große Bereicherung und für die Babysitter eine schöne Erfahrung und ein kleines Taschengeld“, meint sie. Heute ist ihre Tochter selbst bereits Babysitterin und liebt ihre „Kinder“ über alles. Alle angestellten Babysitter haben einen Kurs absolviert und sind mit Leib und Seele dabei. Das können Gabriel, Amanda und Joshua Hagen nur bestätigen, denn sie lassen Mama und Papa gerne einmal alleine ausgehen. Dann steht Lisa auf dem Programm und das bedeutet bekanntlich: „Eine Riesen-Gaudi“!

Kontakt:
Frau Holle Lustenau
Doris Hämmerle, T 0676 833 733 66

Daten und Fakten zu Frau Holle (einem Angebot des Vorarlberger Familienverbandes):
49 Babysitter in Lustenau (Durchschnittsalter der 46 Jugendlichen 15,5 Jahre – nur 2 männliche Babysitter und 3 Frauen selbst Mütter)
81 Familien nehmen den Dienst im Moment in
4 Euro Mindesttarif kostet eine Kinderbetreuungsstunde

Sie wollen mitarbeiten?
Wer Interesse hat, als Babysitter/in tätig zu werden oder in der Gemeinde einen Frau Holle Dienst aufbauen möchte, kann sich gerne melden. (Vorarlberger Familienverband, T 05574/ 47671), info@familie.or.at

Babysitterkurse
Babysitterkurse, die der Vorarlberger Familienverband anbietet bzw. organisiert, sind für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren offen. Die Kurse dauern 16 Stunden und kosten 22,– Euro bzw. 18,– Euro mit 360-card (erhältlich beim aha-Jugendinformationszentrum oder bei allen Gemeinden).

 

Umfrage: Was schätzen sie an Frau Holle?

Doris Hämmerle, Einsatzleiterin bei Frau Holle, Lustenau:
Ich arbeite gerne als Koordinatorin im Ehrenamt und schätze den Kontakt mit anderen Vereinsmitgliedern und die Weiterbildungen vom Vorarlberger Familienverband. Mich freuen die glücklichen Familien und der Umgang mit Jugendlichen.

Barbara Hagen, 37 Jahre, Lustenau:
Wir haben unsere Babysitterin von Frau Holle bereits seit drei Jahren. Von Anfang an war sie für uns alle eine Bereicherung und wir hoffen sie bleibt uns noch lange erhalten, denn meine Familie schätzt sie sehr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Wenn Frau Holle vorbei schneit…..
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen