Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weniger Passagiere in Althenrhein

Am grenznahen Schweizer Flughafen Altenrhein sind im dritten Quartal 2004 weniger Linienflug- und Charterpassagiere gestartet und gelandet. Dafür hat die Betreibergesellschaft Airport Altenrhein AG markant mehr Transferpassagiere.

Bei den Flugbewegungen gab es eine Zunahme von 13 Prozent, wie die AG am Dienstag mitteilte.

Die Linienflüge von St. Gallen-Altenrhein nach Wien nahmen im dritten Quartal um drei Prozent ab. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ergibt sich trotz dieses Rückgangs im Vergleich zur Vorjahrsperiode kumulativ eine Zunahme von rund einem Prozent.

Die Zahl der Transferpassagiere hat um 37 Prozent zugenommen. Beim Charterverkehr verzeichnet der Airport St. Gallen-Altenrhein im dritten Quartal 2004 einen Rückgang von 39 Prozent. Als Grund wird die Streichung der Destinationen Elba und Palma de Mallorca angegeben. Die Destination Sardinien verzeichne ein Wachstum.

Bei den Flugbewegungen registrierte der Flugplatz zwischen Juli und September eine Steigerung um 13 Prozent. Diese Zahl ist vor allem auf eine deutliche Zunahme im Trainingsbetrieb mit Kleinflugzeugen zurückzuführen, heißt es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weniger Passagiere in Althenrhein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.