Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weniger Kriminalfälle im Ländle

Einen leichten Rückgang in Sachen Kriminalität um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbucht die Sicherheitsdirektion. Kriminalitätsstatistik Jänner - Oktober 2004 [PDF 138 KB]  

17.815 Straftaten wurden von Jänner bis Oktober 2004 der Ländle-Gendarmerie angezeigt. Sowohl Vermögensdelikte als auch Einbrüche gehen zurück, die stärksten Wachstumsraten verzeichnet die Sicherheitsdirektion bei Sittlichkeitsdelikten (plus 52 Prozent) und strafbaren Handlungen gegen den Geldverkehr (plus 323 Prozent). Diese 648 Fälle setzen sich nicht nur aus falschen Scheinen zusammen, auch jede gefälschte Zwei-Euro-Münze wird einzeln gezählt. Da in Bregenz auch Münzen aus Restösterreich gezählt werden, gilt Vorarlberg als Tatort. Seit der Euro-Einführung wird ist es für Kriminelle wesentlich interessanter, Geld zu fälschen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weniger Kriminalfälle im Ländle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.