AA

Welttag des Buches

Aus diesem Anlass macht die Landesbibliothek auf ihr umfang-reiches Angebot aufmerksam. Tausende Bücher, Zeitungen sowie elektronische Datenträger stehen zur Verfügung.

In den vergangenen Jahren wurde vor allem das Online-Angebot der Landesbibliothek ständig verbessert.

Mit der Teilnahme an der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek der Uni Regensburg sowie am Service Springer-Link des wissenschaftlichen Fachverlages Springer bietet die Vorarlberger Landesbibliothek seit kurzem den Direktzugriff auf 3.900 elektronische Zeitschriften im Volltext an. “Damit erweitert die Landesbibliothek neuerlich ihr multimediales Angebot im elektronischen Online-Bereich und verbessert die Recherchemöglichkeiten für die Benutzer”, so Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek ist das Ergebnis internationaler Zusammenarbeit. Die Mitwirkung daran und die Bereitstellung von 253 Springer-Zeitschriften verbessern den Service zur effektiven Nutzung wissenschaftlicher Fachzeitschriften mittels eines schnellen und einfachen Volltext-Zugriffs.Darüber hinaus erschließt die Landesbibliothek eine Reihe von weiteren Volltextdatenbanken, die zum Teil im Internet frei zugänglich sind oder als CD-ROM-Datenbank käuflich erworben werden können.

Die Literatur- und Mediensammlung der Vorarlberger Landesbibliothek wird ständig aktualisiert und erweitert. Erschließung und Vermittlung der für die Benutzer wertvollen Informationen werden laufend verbessert und inhaltlich verfeinert. Seit Mitte 2002 werden auch die Inhaltsverzeichnisse von Büchern eingescannt, automatisch analysiert, die wichtigsten Sachbegriffe ausgewählt und für die Themensuche zur Verfügung gestellt. Damit können im Katalog der Landesbibliothek – als einem der ersten Bibliothekskataloge weltweit – die Inhaltsverzeichnisse eingesehen und Bücher auch über Suchbegriffe gefunden werden, die nur im Inhaltsverzeichnis aufscheinen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Welttag des Buches
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.