Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welttag der Fremdenführer

Stadtführung für Flüchtlingsschüler der HAK Feldkirch.
Stadtführung für Flüchtlingsschüler der HAK Feldkirch. ©Elmar Sturn
Aus Anlass des Welttags der Fremdenführer am 20. Februar wurde (aus organisatorischen Gründen erst am 22.Februar 2016) in Feldkirch eine Stadtführung mit Flüchtlingen der HAK Feldkirch angeboten.

Die Stadtführung erfolgte im Einvernehmen des Land Vorarlberg-LR Erich Schwärzler, der Caritas Vorarlberg und der HAK Feldkirch-Dir. Michael Weber.
Die Organisation und Idee stammt vom Fremden- und Wanderführer Elmar Sturn aus Röthis.

Nach einer Begrüßung durch Dir. Michael Weber in der HAK wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt, bei der auch zwei Studenten der 4. Klasse als Begleiter eingeteilt worden sind.
Pünktlich um 14 Uhr gingen die zwei Gruppen mit den FremdenführerInnen Alexandra Zittier-Summer, Hedi Mennel und Elmar Sturn in die Stadt und zeigten den jungen Menschen beim Rundgang die verschiedenen öffentlichen und historischen Gebäude, Gassen und Wehrtürme. Zum Abschluss kehrten alle in den Johanniter Hof ein, wo ihnen, beim Eingang im Arkadengewölbe die Schwurhand als Zeichen des Asyls für Schutzsuchende gezeigt wurde. Dann gab es im Johanniterhof für jeden Teilnehmer ein Getränk.

 

Quelle: Sturn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Welttag der Fremdenführer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen