AA

Weltspieletag

Theresa, Maura, Hannah, Michelle, Ilaida und Valleria hatten sehr viel Spaß auf dem Klangkanal
Theresa, Maura, Hannah, Michelle, Ilaida und Valleria hatten sehr viel Spaß auf dem Klangkanal ©Bandi Koeck
Spielen mit dem Klangkanal

Rankweil. Im Rahmen des Weltspieletages, welcher auf 28. Mai festgesetzt wurde, und der heuer unter dem Motto “Achtung laute(r) Kinder” stand, fanden auch Aktionen beim Marktplatz sowie ein Siedlungsfest in der Churerstraße statt.

Was Kind sein in Rankweil bedeutet, konnte am Marktplatz hautnah erlebt werden. Christoph Kremmel führte mehrere Klassen der VS Markt, Kinder sowie Erwachsene in ein bisher unbekanntes Percussions-Instrument ein. Der sogenennte “Klangkanal” – eine mobile Musikbaustelle, welche aus mehreren mit sich verbundenen Plastikröhren besteht, fand großes Interesse bei den Kleinsten. Mehrere Trommeln mit verschiedenen Durchmessern sowie Rein-Ruf und Raus-Hör-Rohre bilden den Klangkanal. Die labyrinthische Großskulptur wird von allen Beteiligten aus einem gigantischen Baukasten geschaffen.

“Was mir bei diesem überdimensionalen Spielgerät am Besten gefällt ist die Tatsache, dass die Kinder Teil eines großen Ganzens werden und ihr Körper somit auch zum Instrument wird” so Christoph Kremmel. Durch die vielen Abzweigungen und Winkel entsteht nämlich ein riesiges, klingendes Rohsystem. Heiter konnten die Schülerinnen und Schüler auf die Röhren trommeln oder mit Rasseln und Boomwhackers Klänge fabrizieren. Von 10 bis 16 Uhr hieß es für alle Menschen von 2 bis 99 Jahren mit Röhren zu kommunizieren und Klängen zu spielen.

Die landesweite Aktion wollte auf den Wert des Spielens für Kinder aufmerksam machen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Weltspieletag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen