Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weltmusik im Freudenhaus

Kleinkunsttempel "Freudenhaus" am Platz der Wiener Symphoniker.
Kleinkunsttempel "Freudenhaus" am Platz der Wiener Symphoniker. ©Harald Pfarrmaier
Bregenz. (hapf) Nach dem erfolgreichen Auftakt mit der bayerischen Unterbiberger Hofmusik und dem grandiosen Konzert der dänischen Jazz-Popperin Nanne Emelie wird heute (Do 03. Mai) beim Seelax-Festival im Freudenhaus das Gianmaria Testa Quartett auf der Bühne erwartet.
Seelax aktuell

Der ehemalige Bahnhofsvorstand aus dem piemontesischen Cuneo avancierte in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten italienischen Liedermacher. Seine Texte sind kleine Gedichte, die er mit Tango, Bossa Nova, Jazz, Habanera und Walzer  verwebt. So entstehen kleine Geschichten vom Leben, der Liebe, von Freunden, von Verlust und Abschied. Seine rauchig-verhangene Stimme tut ein übriges, um Intimität entstehen zu lassen. Gianmaria Testa gastiert nun bereits das vierte Mal im Freudenhaus und präsentiert mit seinen Musikern diesmal seine neue CD „Vitamina“.

Ethno-Rock

Am Freitag, 4. Mai,  bringt Souad Massi Chansons aus  Algerien und Frankreich auf die Freudenhaus-Bühne.   Die 1972 in Algier geborene Sängerin, deren Ethno-Rock-Musik sich durch verschiedenste Klangeinflüsse auszeichnet, singt in arabischer, französischer, ab und zu auch in kabylischer Sprache. Country- und Volksmusik vereint sie ebenso, wie Rock, Flamenco oder auch indische Filmmusik. Sie lässt Arabisches und Afrikanisches zusammenfließen und besticht durch wundervolle Melodien. Sehnsüchtig und zart ist ihre Stimme, poetisch sind ihre Texte.

Lachdichter Sigi Zimmerschied

Am kommenden Samstag, 5. Mai,  bringt Sigi Zimmerschied sein 2010 entstandenes Kabarettprogramm „Lachdichter“ nach Bregenz. Der 1953 in Passau geborene studierte Religionspädagoge  gründete 1975 zusammen mit Bruno Jonas die Passauer Kabarettgruppe „Die Verhohnepeopler“. Unter seinen vielen Auszeichnungen finden sich der Deutsche Kleinkunstpreis und der Österreichische Kabarettpreis. Zimmerschied zeichnet sich vor allem durch seinen parteiübergreifenden Witz, seine bemerkenswerte Mimik sowie seine enorme Sprachkraft und Wortgewalt aus.

Céline Rudolph: Hommage an Henri Salvador

Am Mittwoch 9. Mai lässt Céline Rudolph die Musik des 2008 mit 91 Jahren in Paris verstorbenen Chansonniers Henri Salvador auferstehen. Der aus Französisch-Guayana stammende Sänger und Musiker prägte ähnlich dem Buena Vista Social Club eine ganze Generation. Rudolph, 1969 in Berlin geboren und in klassischem Gesang ausgebildet wird mit ihrer Hommage an Henri Salvador das Freudenhaus-Publikum zu verzaubern verstehen. Keine andere verkörpert besser die Sehnsucht und den Zauber der Musik eines Salvador.  Rudolph bringt südamerikanische Bossa-Rhythmen, jazzigen Swing, leichten Pop und französische Chansons in dem unvergleichlichen Stil Salvadors. Erst vor kurzem wurde sie für ihre in Brasilien produzierte CD „Metamorflores“ mit dem „Echo Jazz“ als Beste Sängerin National 2010 ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Weltmusik im Freudenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen