Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weltcup in der Zielgerade

Der alpine Ski-Weltcup biegt in dieser Woche in die Zielgerade. Es ist möglich, dass in Kvitfjell und Lenzerheide erste Vorentscheidungen im Weltcup fallen. [28.2.2000]

Der ausgeruhte Hermann Maier, der im Hinblick auf Norwegen den Korea-Trip ausgelassen hat, könnte bei den drei Rennen von Freitag bis Sonntag in Kvitfjell (zwei Abfahrten, ein Super G) dem Gewinn der großen Kristallkugel ebenso wie Renate Götschl in Lenzerheide (Abfahrt, Super G) einen entscheidenden Schritt näher kommen.

“Kvitfjell kann für Maier nicht nur im Gesamt-Weltcup, sondern auch in Abfahrt und Super G Vorentscheidungen bringen”, sagte Herren-Cheftrainer Toni Giger.

Ähnliches wie für Maier gilt für Götschl in Lenzerheide. 1995 fuhren die Damen dort zum letzten Mal um Weltcup-Punkte, auch damals war die Skistation in der Nähe von Chur die letzte Station vor dem Finale in Bormio. Bei 222 Punkten Vorsprung auf Michaela Dorfmeister kann die Steirerin nach dem “Extra-Wochenende” am Patscherkofel schon der Schweiz alles klar machen, zudem sollte ihr die lange und technisch anspruchsvolle Piste liegen.

Das Weltcup-Programm dieser Woche

HERREN Kvitfjell
Freitag: Abfahrt (10:45/Ersatz für St. Anton)
Samstag: Abfahrt (10:45)
Sonntag: Super G (10:45)

DAMEN Lenzerheide
Samstag: Abfahrt (10:00)
Sonntag: Super G (9:30)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Weltcup in der Zielgerade
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.