AA

Weltcup-Comeback von Mesotitsch

Daniel Mesotitsch gibt am Mittwoch nach einmonatiger Wettkampfpause sein Comeback im Biathlon-Weltcup. Der Kärntner mit Wohnsitz Hochfilzen tritt in Antholz im 20-km-Einzelbewerb an.

Über diese Strecke hat er vor drei Jahren an gleicher Stelle seinen bisher einzigen Weltcupsieg gefeiert hatte. „Daniel ist fit, aber die schnellen Sachen fehlen ihm”, sagte ÖSV-Trainer Walter Gapp, der freilich eine gute Platzierung des starken Schützen nicht ausschloss. Denn im längsten Bewerb, in dem für jeden Fehlschuss eine Strafminute vergeben wird, entscheidet das Schießen noch mehr als in anderen Konkurrenzen.

Mesotitsch kehrt nach überwundener Erkältung zurück, die weiteren ÖSV-Teilnehmer in den drei Rennen (Einzel Mittwoch/14:15, Sprint Freitag, Verfolgung Sonntag) sind Ludwig Gredler, Wolfgang Perner, Fritz Pinter, Wolfgang Rottmann und Christoph Sumann. „Wir brauchen konstante Platzierungen unter den Top Ten”, meinte Gapp im Hinblick auf die Heim-WM Anfang März in Hochfilzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Weltcup-Comeback von Mesotitsch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.