AA

"Wellness im Kopf" wichtig

Der Chef des Gründer-Service der WK Vorarlberg, Mag. Christoph Mathis, erklärte im Interview: Die "Überlebensrate" der Neugründungen liegt zwischen 60 und 70 %. Zahlen [32 KB]

Die „Wellness im Kopf“, also die mentale Stärke, Ausblicke von WIFO-Chef Helmut Kramer auf globale wirtschaftliche Megatrends, Strategien der Alleinstellung von Produkten und Dienstleistungen, jede Menge Finanzthemen – das sind nur einige der Schwerpunkte des zum 7. Mal veranstalteten Gründersymposiums, das am 6. Mai ganztägig erneut im „Cubus“ in Wolfurt über die Bühne gehen wird.

Wie der Chef des Gründer-Service der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Mag. Christoph Mathis, im Interview erklärte, beträgt die „Überlebensrate“ der Neugründungen – übrigens in Vorarlberg wie in Österreich insgesamt – zwischen 60 und 70 Prozent. Österreichweit wurde mit 28.237 Neugründungen 2003 ein neuer Rekord verzeichnet, auch die 1015 in Vorarlberg gezählten Gründungen bedeuten ein Plus von 7,4 Prozent im Jahresabstand. Auch die Zahl der jährlichen Gründungsberatungen hat sich seit der Premiere dieses Symposiums 1992 auf 920 beinahe verdoppelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Wellness im Kopf" wichtig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.