AA

Welches Gericht verurteilt den Einbrecher?

Nachdem ein 40-jähriger Ungar als mutmaßlicher Täter des Juwelier-Coups in Feldkirch ausgeforscht wurde, wird sich bald entscheiden, wo ihm der Prozess gemacht wird.

Bereits in zwei Wochen, sagen die Fahnder, könnten die Ermittlungen abgeschlossen sein.

Normalerweise werden Straftäter dort vor Gericht gestellt, wo sie die Tat begangen haben – also Vorarlberg. Etwas anders bei ausländischen Ganoven. In aller Regel geben Staaten “ihre” Staatsbürger nämlich nicht preis, damit sie vor ein fremdes Gericht gestellt werden. “Somit bleibt entweder die Möglichkeit, dass sich der Beschuldigte freiwillig einer Verhandlung in Österreich stellt oder aber, dass Österreich die ungarischen Behörden um Übernahme der Strafverfolgung ersucht”, sagt der leitende Staatsanwalt Franz Pflanzner.  Im letzteren Fall wird das Verfahren um den 150.000-Euro-Coup dann nach ungarischem Recht in Ungarn abgewickelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Welches Gericht verurteilt den Einbrecher?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.