Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiterführender Hochwasserschutz

In Dalaas wird der Hochwasserschutz an der Alfenz weiter verbessert. Das rund 3,1 Millionen Euro teure Projekt wurde am Dienstag von den Experten der Bevölkerung vorgestellt und eingehend diskutiert.

Nicht nur wegen seiner Schutzwirkung, sondern auch wegen der ökologischen Ausführung findet das Vorhaben sehr positive Resonanz, berichtet Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Dieter Egger. Die Arbeiten an dem rund 1,2 Kilometer langen Bauabschnitt starten kommendes Frühjahr.

Durch die abschnittsweise Absenkung der Sohle und eine Erhöhung der Dämme erhöht sich die Abflusskapazität auf 113 Kubikmeter pro Sekunde. Dies reicht aus, um auch ein Hochwasser wie jenes vom August 2005 gefahrlos abzuleiten. Das Projekt ist so ausgelegt, dass die Abflusskapazität auch bei Geschiebeanlandungen von bis zu 1,6 Metern Höhe gewährleistet ist. Weiters sieht das Projekt die Instandsetzung, Verbesserung und den Neubau von Ufersicherungen und ökologische Verbesserungen vor.

In die Ausarbeitung des Projektes war eine ökologische Begleitplanung integriert, sodass die ökologischen Potentiale optimal ausgeschöpft wurden, erläutert Landesrat Egger. Damit profitiert von diesem Projekt nicht nur der Hochwasserschutz, sondern auch die Ökologie in ganz besonderem Maße.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weiterführender Hochwasserschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen