AA

Weiterer Start-up-Investor am Flughafen Wien

Am Flughafen Wien wird ein weiterer Star-up-Investor angesiedelt.
Am Flughafen Wien wird ein weiterer Star-up-Investor angesiedelt. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Am Flughafen Wien hat sich ein zweites, auf die Finanzierung von Start-ups spezialisiertes Unternehmen angesiedelt.

Neu dazugekommen sei das österreichisch-israelische Venture-Capital-Unternehmen Presto Tech Hub, teilte der Flughafen Wien am Mittwoch mit. Seit 2019 ist das kalifornische Unternehmen Plug and Play in der Start-up-Unterstützung aktiv, es habe "bis heute mehrere Dutzend Innovationsprojekte gefördert", heißt es in der Aussendung.

Vorteile für Kunden am Flughafen Wien

In zwei Jahren habe Plug and Play 500 Start-ups den Unternehmenspartnern vorgestellt und 50 in sein Programm aufgenommen. Unter anderem werde mit dem Start-up Bespoke eine Chatbot-Anwendung für zusätzliches Kundenservice entwickelt, mit airportr entstehe ein Baggage-Drop-off-Service für die Gepäcksabholung und -aufgabe direkt von zuhause und mit iboardings.com werde an einer Methode zum automatisierten Cabin-Check von Handgepäck entwickelt. Am morgigen Donnerstagnachmittag präsentieren Start-ups und kreative Jungunternehmer ihre Ideen und Produkte für die Geschäftsfelder Smart Cities und Reisen und stellen Pilotprojekte mit dem Flughafen Wien, Fraport, Star Alliance und dem Flughafen Brüssel vor.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Weiterer Start-up-Investor am Flughafen Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen