AA

Weiterer Schritt in ein glyphosatfreies Österreich

Staudinger strebt ein bundesweites Verbot an.
Staudinger strebt ein bundesweites Verbot an. ©SPÖ
Am heutigen Donnerstag wird im Nationalrat das österreichweite Glyphosatverbot an öffentlichen Plätzen und Hausgärten beschlossen.

SPÖ-Chef Martin Staudinger sieht darin den richtigen Schritt. Auf seine Initiative wurde das Pflanzengift bereits aus Vorarlbergs Haus- und Kleingärten verbannt.

Erfolgreiche Initiative

Dass ein entsprechendes Verbot nun auch österreichweit erfolgt, sei eine gute Entwicklung: „Wir haben Vorarlberg zu einem der Vorreiterländer gemacht. Wir haben gezeigt: Es geht. Jetzt folgt der Bund“, so Staudinger.

Für ein bundesweites Verbot

Als nächster Schritt müsse jetzt auch das Verbot in der Landwirtschaft folgen. Die Bundesregierung hat dazu bisher alle Anträge der SPÖ blockiert. „Über kurz oder lang wird kein Weg an einem Totalverbot vorbeiführen. Die Konsumenten wollen kein Glyphosat auf ihren Lebensmitteln. Die Gesundheit der Menschen ist wichtiger als Lobby-Interessen. Das wird auch die Bundesregierung endlich einsehen müssen“, so Staudinger.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Weiterer Schritt in ein glyphosatfreies Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen