Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiterbildung = gute Berufschancen

Weiterbildungen erhöhen die Arbeitsplatzsicherheit. Allerdings sollten die Familie und finanzielle Situation nicht vergessen werden.
Mehr zum Thema

Eine Studie des Forschungsinstituts FORBA im Auftrag von AK Wien und AMS Wien zeigt, dass Weiterbildung die Berufschancen deutlich erhöht und ein wichtiger Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung ist. Hauptmotive für Arbeitnehmer(innen) Weiterbildungsmaßnahmen zu ergreifen sind die Sicherung des Arbeitsplatzes und die Verbesserung der beruflichen Situation.

Verbesserung der beruflichen Situation

Beide Ziele werden erreicht: Nahezu alle (bis auf einen) Befragten hatten nach der Ausbildung eine Beschäftigung, entweder beim bisherigen Arbeitgeber, oft mit Verbesserung der beruflichen Position, oder in einem anderen Unternehmen. Diese wurden zum Teil kurzfristig, von manchen zumindest mittelfristig erreicht.

Private und finanzielle Situation Die Studie zeigt aber auch, welche Hürden es bei Aus- und Weiterbildung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu überwinden gilt. Neben der Vereinbarkeit von Ausbildungsmaßnahmen und familiären Pflichten ist es vor allem die Existenzsicherung, die viele vor ganz große Probleme stellt. Da öffentliche Förderungen am Einkommen anknüpfen, ist daher bei geringem Einkommen auch die Leistung während der Ausbildung geringer. Die zweite große Herausforderung, die Vereinbarkeit mit familiären Verpflichtungen, insbesondere Kinderbetreuung oder die Verantwortung für ältere Familienmitglieder. Speziell für Alleinerziehende stellt dies eine Belastung dar.

Mehr zum Thema

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 2
  • Weiterbildung = gute Berufschancen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.