Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiter Weg zum „Wohncult 85“

Firmengründer Stefan Rauch ist in seinem Berufsleben bereits weit herumgekommen. In der Klarenbrunnstraße entsteht nun das Mehrzweckgebäude „Wohncult 85“, das unter anderem den neuen Firmensitz beherbergt.

Geschäftsideen von Stefan Rauch, Inhaber der Firma Wohncult GmbH, sind immer von Innovation geprägt. So auch sein neuestes Projekt: der Bau eines Mehrzweckgebäudes in der Klarenbrunnstraße 85, in der ehemals die Tischlerei Leidinger beheimatet war. Die Adresse spiegelt sich auch in der Benennung des Gebäudes, nämlich „Wohncult 85“.

Seit 20 Jahren selbstständig

Mut zu Veränderung ist sicherlich ein Motto von Stefan Rauch. Nach einer Tischlerlehre und der Absolvierung der Meisterprüfung folgte eine Ausbildung zum technischen Zeichner sowie zum Bauleiter in WIFI-Kursen. 1999 erfolgte dann der Schritt in die Selbstständigkeit durch die Gründung der Firma Wohncult. Hauptaufgabengebiete waren Innenausbau, Altbausanierung sowie die Sanierung von Fenstern und Türen, insbesondere von Haustüren. Es waren spannende und abwechslungsreiche Aufträge im In- und Ausland, die von der kleinen Firma bewältigt wurden. „Wir waren drei Jahre in London. Dort haben wir für Baron von Finck einen kompletten Innenausbau in seinen Wohnungen vorgenommen. Auch am Prenzlauerberg in Berlin haben wir eine Neugestaltung einer Wohnung, einschließlich der Parkettböden und des Trockenbaus, durchgeführt. In Zürich haben wir eine Villa aus der Stahl-Dynastie renoviert“, erinnert sich Rauch.

Eingespieltes Team

In den letzten zehn Jahren wurde er in seinen Unternehmungen kräftig von Alice Aigner unterstützt. Sie ist für die Büroadministration zuständig. Die beiden sind Partner – beruflich und privat. „Wir sind 24 Stunden zusammen. Das kann anstrengend sein, aber gleichzeitig können wir uns gegenseitig Unterstützung bieten“, erklärt die gebürtige Brasilianerin, die ebenfalls eine Ausbildung als technische Zeichnerin aufweisen kann. „Bei unseren Baubegleitungen gilt die Maxime, auf alle Kundenwünsche einzugehen. Alles aus einer Hand – das ist für uns mehr als nur ein geflügeltes Wort“, erklärt Rauch seine Firmenphilosophie.

Vor drei Jahren erfolgte eine Neuausrichtung der Firma. Wohnungssanierungen, Nutzungsänderungen und Wohnungsverkauf stehen seither im Fokus. So wurde beispielsweise das ehemalige Fliesengeschäft Bad 2000 gekauft und in Wohneinheiten adaptiert. „Eine Metamorphose vom alten Geschäft auf neue Eigentumswohnungen“, erläutert Rauch. Das erfolgreiche Geschäftsmodell machte auch eine Erweiterung des Firmensitzes nötig.

Neuer Firmensitz

Das Mehrzweckgebäude in der Klarenbrunnstraße 85 nimmt inzwischen Form an, eine Eröffnung ist realistisch gesehen jedoch erst im Herbst 2020 möglich. Der Firmensitz am Kasernplatz 4 in Bludenz bleibt bis dahin bestehen. „Auf zwei Ebenen entsteht ein Fitness- und Wellness-Bereich mit Sauna und Infrarot-Kabinen. Uwe Schaaf mit seinem Fitness-Point wird sich hier einmieten. Neben unserem Lager und der Werkstatt entstehen im ersten Stock ein Bürobereich sowie ein Ausstellungsraum. Gleichzeitig errichten wir zehn Mietwohnungen in gediegenem Holzbau. Auf dem Dach des Gebäudes ist eine Photovoltaik-Anlage – für den eigenen Stromverbrauch, aber auch für einen allgemeinen E-Auto-Anschluss, auch hierin sind wir innovativ“, betont Rauch. Wohncult 85, sei ein kleiner Familienbetrieb, die Mitarbeiter sind ebenfalls Entscheidungsträger und in Lösungsansätze involviert.

Wohncult GmbH
Gegründet: 1999 als Einzelunternehmen Stefan Rauch
Mitarbeiter: 6 Personen
Umsatz: 2018 rund 850.000 Euro

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Weiter Weg zum „Wohncult 85“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.