AA

Weiter Streit um Mellau-Damüls

Mellau/Damüls - Der Streit um die Skigebietszusammenlegung Mellau-Damüls geht weiter. Der Damülser Bürgermeister Wilfried Madlener wirft dem Obmann des Alpenschutzvereins, Lothar Petter, gezielte Falschinformation über den Bau des Speichersees vor. VOL Live 

„Mit Interesse“ habe er die Kritik an den Bauarbeiten auf der Uga-Alpe gelesen, ärgerte sich gestern der Damülser Ortschef Wilfried Madlener: „Bestürzt sind wir über die bewusst gezielte Falschinformation von Alpenschutzvereins-Obmann Petter.“ Dieser solle besser bei der Wahrheit bleiben, „da es ihm sonst nicht zusteht, dieses Amt zu bekleiden“. Madleners Kritik: „Der Bau des Speichersees hat nichts mit der Skiverbindung Mellau-Damüls zu tun. Das ist Petter auch bekannt und daher reinste Polemik.“

Petter konterte: „Man müsste eine Besichtigung vor Ort organisieren und den Menschen zeigen, dass dieser See inmitten des neuen Skigebiets liegt.“ Madlener wolle mit seiner Kritik offenbar „nur von den gigantischen Landschaftszerstörungen ablenken“. Im Übrigen sei der Speichersee „von den Verantwortlichen ja absichtlich ausgeklammert worden, um die Umweltverträglichkeitsprüfung zu umgehen“. Was ist mit der Kritik an seiner Person? „Das habe ich erwartet, nachdem ich diese Missstände kritisiere.“ Er hat wiederum das EU-Parlament eingeschaltet. (Quelle: VN, Antenne)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weiter Streit um Mellau-Damüls
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen