AA

WeissBuch3: Geschriebene Geschichte

Lauterach - Im soeben erschienenen WeissBuch3 präsentieren Heidi und Paul Senger-Weiss die lange und wechselvolle Historie des traditionsreichen österreichischen Logistikunternehmens Gebrüder Weiss.

Das soeben veröffentlichte WeissBuch3 beleuchtet auf 280 Seiten die lange Geschichte von Österreichs ältestem Speditionsunternehmen – von den Anfängen als transalpiner Botendienst ab 1474 bis zum globalen Logistikkonzern in der Gegenwart.

Das umfangreiche Buch spannt einen Bogen von den Wurzeln des Transports und der engen Symbiose zwischen Produktion, Handel und Verkehr über die Entstehung und Entwicklung des Unternehmens bis hin zu überaus persönlichen Sichtweisen auf Gebrüder Weiss. So wird die traditionsreiche Geschichte eines bis heute erfolgreichen Familienunternehmens auf interessante und abwechslungsreiche Weise widergespiegelt.

Die Präsentation des neuen WeissBuch3 fand am vergangenen Freitag, 25. Juni, in feierlichem Rahmen in Fußach statt, jenem Ort, in dem die Erfolgsgeschichte des Unternehmens ihren Anfang nahm. „Ich glaube, dass Liebe zur Mobilität eine große Rolle gespielt hat“, erklärte Heidi Senger-Weiss auf die Frage nach dem Fundament für mehr als 500 Jahre unternehmerische Tätigkeit einer Familie im Transport. Ein wesentlicher Eckpfeiler des steten Erfolges über Jahrhunderte hinweg ist für DI Paul Senger-Weiss gegenseitiges Vertrauen. „Vertrauen geht vor Geschäft“, so Paul Senger-Weiss über eine Quintessenz aus 36 Jahren Erfahrung im Netzwerken.

Das WeissBuch3 wurde von Dkfm. Heidi Senger-Weiss und DI Paul Senger-Weiss herausgegeben und ist im Christian Brandstätter Verlag (www.cbv.at) erschienen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • WeissBuch3: Geschriebene Geschichte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen