Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiler managt Energiehaushalt

Nicht nur finanzielle Aspekte sprechen für Investitionen im Energiebereich, auch Umwelt und Mensch profitieren davon.
Nicht nur finanzielle Aspekte sprechen für Investitionen im Energiebereich, auch Umwelt und Mensch profitieren davon. ©Roswitha Fritz/Gemeinde Weiler
Gemeinde investiert in Nachhaltigkeit und ressourcenschonende Technik.

Weiler Ressourcenschonung, Klimaschutz und Kostensenkung – diese Ziele verfolgt die Gemeinde Weiler mit ihrem Energiemanagement. Und so leuchten alle 170 Weiler Straßenlampen seit vergangenem Jahr dank LED-Technik stromsparend und energieeffizient. Im Juli 2017 wurden die Halogendampflampen umgerüstet. Die Investition von 73.000 Euro soll sich in ca. acht Jahren amortisiert haben. Eine erste Erhebung zeigt das enorme Energiesparpotenzial. Bei den Beleuchtungsanlagen Fraxner-, Gehren- und Wiesenstraße ergab sich beispielsweise im Mittel eine Kostensenkung von 34 Prozent. „Wir haben uns bei der Umstellung auf Lösungen konzentriert, die das Umrüsten unserer vorhandenen Straßenbeleuchtung ermöglichen. Damit haben wir eine wirtschaftliche Lösung gefunden und konnten das Straßenbild erhalten“, erklärt Bürgermeister Dietmar Summer.

Neue PV-Anlage zeigt Wirkung

Generell konnte der Energieverbrauch der Gemeinde um 10,7 Prozent gesenkt werden, was auch der neuen Photovoltaikanlage beim Bauhof zuzuschreiben ist. 2016 wurde der Beschluss gefasst, das Dach des Bauhofs mit PV-Modulen auszustatten. Vor fast genau einem Jahr, am
14. März 2017, ging die Anlage ans Netz. Als Ergebnis mussten beim Bauhof 56,3 Prozent weniger Strom bezogen werden. „Die PV-Anlage liefert erfreuliche Zahlen und spornt uns zu weiteren Überlegungen betreffend Energiesparmaßnahmen an. Wichtig erscheint mir, die Erfolge aufzuzeigen, um damit die Bevölkerung ebenfalls zu Energiemaßnahmen zu animieren“, so Summer weiter.

Bereits vor 18 Jahren wurde das Sonnenkraftwerk bei der Volksschule von der Interessengemeinschaft Photovoltaik Weiler in Betrieb genommen. Zahlreiche Bürger beteiligten sich mit Sonnenscheinaktien an diesem Projekt. Mit dem Sonnenkraftwerk sollen bereits Schulkinder für Alternativenergien sensibilisiert werden. Die Anlage, die auf dem Dach der Volksschule angebracht ist, lieferte im vergangenen Jahr 2134 Kilowattstunden Strom, die direkt in der Volksschule verbraucht werden. VN

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Weiler managt Energiehaushalt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen