AA

Wegeler zurückgetreten

Der Trainer von Rätia Bludenz ist einen Tag nach der 0:4-Schlappe beim FC Dornbirn zurückgetreten. Nenzing musste nach einem 2:2 gegen Röthis die Tabellenführung an Viktoria Bregenz abgeben.

“Der Auftritt meiner Mannschaft hat mich zutiefst enttäuscht”, begründete Wegeler seinen Entschluss, die Rätia nach vier Jahren zu verlassen. In Dornbirn hatte seine Elf nichts zu bestellen, ging 0:4 unter.

Viktoria Bregenz gewann gegen einen ausgesprochen defensiv agierenden Dornbirner SV mit 3:0, brauchte aber fast eine Stunde, um den DSV-Riegel zu knacken. Koblach tat sich gegen Schlusslicht Bregenz-Amateure ausgesprochen schwer, gewann aber glücklich mit 1:0. Lauterach gewann gegen Götzis 4:2, die Plakalovic-Elf legte mit einer starken ersten Halbzeit die Grundlage für diesen Erfolg.

Nenzing musste in allerletzter Sekunde gegen Röthis nach einem Missverständnis zwischen Torhüter Michael Müller und Lukas Mayer den Ausgleich hinnehmen und “verschickte” so die Tabellenführung nach Bregenz. Eine arge Heimschlappe musste Bizau gegen die Austria Amateure einstecken. Beim 8:2-Sieg der Chabbi-Elf zeigte sich Manfred Pamminger mit vier Treffern in bester Geberlaune. Die Austrianer steckten die 0:3-Strafbeglaubigung vom Nenzing-Spiel locker weg.

Blamable Vorstellung des FC Wolfurt: Beim 0:2 gegen den FC Höchst hatten die Hausherren nicht den Funken einer Chance und verloren hochverdient und stecken schon frühzeitig mitten im Abstiegskampf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Wegeler zurückgetreten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.