AA

Weg über den Feldkircher Margarethenkapf gesperrt

Der Weg über den Margarethenkapf ist gesperrt
Der Weg über den Margarethenkapf ist gesperrt ©Manfred Bauer
Weg über den Margarethenkapf

Feldkirch. Beim Fällen von “Totholz” in der Kapfschlucht durch die Feldkircher Forstabteilung zerstörte ein Baum einen Teil der massiven Absicherung des Weges (Im Kehr) gegen die Kapfschlucht. “Dies hat leider zur Folge”, so Vizebürgermeisterin Erika Burtscher, “dass der Weg über den Margarethenkapf für einige Zeit total gesperrt werden muss. Wir bitten die Spaziergänger, dieses Verbot unbedingt einzuhalten.”

General Jellachich

Der wunderschöne Wanderweg über den Margarethenkapf beginnt bei der Heilig-Kreuz-Brücke, vorbei an der fast 700 Jahre alten Heilig-Kreuz-Kapelle, der großartige restaurierten Alten Schmiede sowie den altwehrwürdigen toll geschmückten Häusern im Ortsteil Kehr. Ein wunderschöner Blick in einen unterhalb des Weges liegenden Garten erfreut das Auge des Spaziergängers auf besondere Weise. Dann steigt der Weg steil an, verläuft unter einem imposanten Felsüberhang hinauf zur leider schon sehr vom Verfall bedrohten Margarethenkapfkapelle wo General Franz Freiherr Jellachich de Buzin 1799 die Franzosen erfolgreich zurück schlagen konnte. Dann verläuft der Weg über den Margarethenkapf bereits auf Tostner Gebiet in einem schönen Wald hinunter zur Alten Vereinigungsbrücke.

Im Kehr,6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Weg über den Feldkircher Margarethenkapf gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen