AA

Wechselhaft und kühl: Trübes November-Wetter

Farbenprächtig ist er, der Herbst, aber auch wechselhaft, nass und kalt.
Farbenprächtig ist er, der Herbst, aber auch wechselhaft, nass und kalt. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Die erste November-Woche wird eindeutig herbstlich. Nass, kalt und die Schneefallgrenze sinkt deutlich Richtung Täler. Also warm anziehen.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Der erste Schnee am Arlberg
Ein Blick durch die Livecams

Am Arlberg liegt der erste Schnee, es gilt bereits die situative Winterreifenpflicht und das Wetter ist hartnäckig nass-kalt. Es ist November, und so startet der vorletzte Monat des Jahres:

Prognose für Montag

Trotz anfänglicher Restwolken und einiger Wolkenfelder in höheren Luftschichten scheint mit schwacher Föhnunterstützung bis um die Mittagszeit noch zeitweise die Sonne. Nachfolgend trübt sich der Himmel rasch wieder ein und mit auflebendem Südwestwind breiten sich Regenschauer auf das ganze Land aus. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf rund 2000 Meter. Höchstwerte: 12 bis 15 Grad.

Der Himmel bleibt in der Nacht auf Dienstag stark bewölkt und zeitweise regnet es leicht, in den Frühstunden auch mäßig. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1700 bis 1500 Meter. Tiefstwerte: 3 bis 8 Grad.

So wird der Dienstag

Es wird ein trüber und verbreitet auch nasser Tag. Am meisten Regen fällt in den südlichen Landesteilen, während es im unteren Rheintal, am Bodensee und am Vorderwald wenig bis gar nicht mehr regnet. Die Schneefallgrenze liegt um 1400 Meter. Tiefstwerte: 3 bis 8 Grad. Höchstwerte: 6 bis 10 Grad.

Vorschau auf Mittwoch

Wechselhaft und kühl geht es durch den Mittwoch. Zeitweise ziehen Regenschauer übers Land, in Mittelgebirgslagen ab 1400 Meter fällt Schnee. Zwischendurch ist es länger trocken mit etwas Sonne. Weitgehend trocken bleibt es voraussichtlich im Montafon. Tiefstwerte: 0 bis 5 Grad. Höchstwerte: 7 bis 11 Grad.

Donnerstag und Freitag

Am Donnerstag Vormittag ist es leicht föhnig und in den meisten Regionen recht sonnig. Ab Mittag werden die Wolken schon wieder zahlreicher, von Westen her breiten sich Regenschauer aus (Schneefallgrenze: 1400 bis 1700 Meter). Tiefstwerte: -1 bis 5 Grad. Höchstwerte: 9 bis 11 Grad.

Die Wolken überwiegen am Freitag. Am Vormittag sorgt föhniger Südwind in der Höhe zum Teil noch für trockene Phasen, am Nachmittag regnet es voraussichtlich dann in allen Landesteilen leicht bis mäßig. Die Schneefallgrenze sinkt unter 1000 Meter.

(ZAMG/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wechselhaft und kühl: Trübes November-Wetter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen