AA

Wechsel an der Spitze der TS Dornbirn

Der neue TS Dornbirn Obmann Jürgen Pfefferkorn mit den Ehrenmitgliedern Heinz Amann Ludwig Winder.
Der neue TS Dornbirn Obmann Jürgen Pfefferkorn mit den Ehrenmitgliedern Heinz Amann Ludwig Winder. ©Verein
Die Turnerschaft Dornbirn lud zur Jahreshauptversammlung.
Wechsel an der Spitze der TS Dornbirn

Dornbirn. Ereignisreich war die heurige JHV der Turnerschaft Dornbirn. Neben zahlreich erschienenen Sportlern und Eltern, zählten auch Ehrenvorstand Norbert Klocker, viele Ehrenmitglieder sowie Mag. Michael Zangerl (Leiter Sportreferat Land Vorarlberg), Thomas Bachmann (VTS-Vizepräsident) und Erwin Reis (Geschäftsführer Gymnaestrada) zu den interessierten Besuchern im Gasthof Krone in Dornbirn.

 

Die Berichte der sieben Abteilungen der Turnerschaft (Turnen, Rhythmische Gymnastik, Leichtathletik, Handball, Fechten, Schwimmen und Wasserball) waren gespickt mit Highlights und Ehrungen von rund 25 Sportlern, die mit ihren Erfolgen eindrucksvoll auftrumpfen konnten. Weitere Höhepunkte des Abends waren die Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens der Turnerschaft an Stefan Rusch und die Ernennung von Heinz Amann zum Ehrenmitglied. Letzterer darf nicht nur auf eine erfolgreiche Karriere als Sportler, sondern auch als Theaterkünstler, Akrobat bei zahlreichen Turnerabenden und engagierter Funktionär beim Verein zurückblicken. Sich auf den verdienten Lorbeeren auszuruhen, gibt es bei Heinz Amann aber nicht. Er informierte gleich nach der Auszeichnung über den aktuellen Stand der Schulunterkünfte für die anstehende Weltgymnaestrada 2019 in Dornbirn.

 

Günther Felder nahm Abschied als Obmann

 

Notwendige Neuwahlen brachten einen Wechsel an der Spitze der Turnerschaft. Der neue Vorstandsobmann Jürgen Pfefferkorn bedankte sich bei seinem Vorgänger

Günter Felder für die jahrelange, erfolgreiche Führung des Vereines und musste auch den Rücktritt der ebenfalls schon sehr lange mitarbeitenden Schriftführerin Annemarie Prirsch aus der ersten Reihe bekannt geben.

Mit Jürgen Pfefferkorn übernimmt ein „Fechter“ nun die Führung der TS. Die Wurzeln des Neo-Obmannes entstammen der Fechtabteilung, welche er – wie auch später den Landesfechtverband – einige Jahre führte. „Die große Familie der Turnerschaft in den kommenden Jahren wieder näher zusammenbringen, miteinander weiterhin sportliche Erfolge feiern und Großveranstaltungen, wie das Landesjugendturnfest Ende Juni in gehabter Qualität zu meistern“, dies sind unter anderem Wünsche des neuen Vorstandes.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wechsel an der Spitze der TS Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen