Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Was tun, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist?

Was tun, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist?
Was tun, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist? ©KAB

Finanzmanagement für Haushalt und Familie

Montag, 28. Februar 2011, 19:30 Uhr
Bildungshaus St. Arbogast, Götzis

“Mein Problem liegt darin, meinen Lebensstil mit meinem Nettoeinkommen in Einklang zu bringen.” (Errol Flynn)

So wie diesem Schauspieler geht es auch Leuten wie dir und mir. Welche Möglichkeiten der Budgetplanung gibt es? Wofür geben wir Geld aus und wie viel? Welche Tipps und Tricks gibt es fürs Sparen? Ist die Führung eines Haushaltsbuchs noch “in”? Wie können Eltern Kindern den richtigen Umgang mit Geld am besten zeigen? Wie kann ich Warnhinweise im finanziellen Bereich erkennen?
Auf diese und ähnliche Fragen gehen wir an diesem Abend ein. Dabei gibt es genügend Platz für Diskussionen, gemeinsame Überlegungen und Anfragen.

Referentin: Mag.a Marga Muxel-Moosbrugger, IfS-Schuldenberatung

Kursbeitrag: € 10,- / Ermäßigung Vorarlberger Familienpass: – € 3,- / Ermäßigung KAB-Mitglieder: – € 1,-

Veranstalter: Kath. Arbeitnehmer/innen Bewegung mit Unterstützung durch das Amt der Vorarlberger Landesregierung, Projekt “Elternbildung”
Anmeldung: KAB-Büro: Tel. 05523/53147, Fax 05523/51590, E-Mail: kab@kab-vorarlberg.at

Bildungshaus St. Arbogast ,Götzis, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Was tun, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen