AA

Was sich die Vorarlberger vom neuen Jahr erwarten - und wünschen

Im Ländle sieht man dem Jahr 2013 gelassen entgegen
Im Ländle sieht man dem Jahr 2013 gelassen entgegen ©dpa/Franziska Kraufmann
Bregenz - Mit welchen Gefühlen blicken die Vorarlberger dem neuen Jahr entgegen? Sind sie optimistisch, pessimistisch - und was wünschen sie sich? Wir haben nachgefragt.
Die Neujahrswünsche der Vorarlberger

Tatsächlich lassen die meisten der Befragten einen vorsichtigen Optimismus erkennen. Thomas Natiesta etwa glaubt, dass es nach den Krisen der vergangenen Monate im nächsten Jahr wieder aufwärts gehen wird. Carola Köb meint sogar, “dass sich sehr viele Dinge zum Positiven verändern werden.” Siegi Gugele hingegen geht davon aus, dass alles beim Alten bleibt – was ihr sehr recht ist.

Gesundheit und Sicherheit

Die Wünsche für das neue Jahr lauten: Gesundheit für sich selbst und die Familie, innere Ruhe, Umweltschutz, und Frieden in Österreich wie auch im Ausland. Etwas bescheidener gibt sich Verena Dörler: Sie wünscht sich, „dass jeder so, wie er es sich für sich selbst wünscht, für die anderen sorgt.“

2013: Vorarlberger vorsichtig optimistisch

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Was sich die Vorarlberger vom neuen Jahr erwarten - und wünschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen